/ Die Romantikstraße führt quer durch Oberösterreich

Die Romantikstraße führt quer durch Oberösterreich


Romantik auf Reisen

Die Romantikstraße ist eine Reiseroute zwischen Salzburg und Wien, auf der sich im oberösterreichischen Abschnitt ein kulturelles Kleinod an das nächste reiht. Landschaften, deren Bilder schon um die Welt gegangen sind. Städte und Orte die sich mit historischer Architektur ins Land fügen. Schlösser und Klöster, die seit Jahrhunderten Bestand haben. Worauf also warten? Einsteigen und losfahren zu einem Städte- und Kulturtrip quer durch Oberösterreich.

Foto: Oberösterreich Tourismus: Ortsansicht von Hallstatt mit Hallstätter SeeFoto: Oberösterreich Tourismus: Ortsansicht von HallstattFoto: Oberösterreich Tourismus: Eine Kapelle liegt malerisch auf einer Anhöhe über dem Traunsee in Traunkirchen, ringsum der Traunsee mit SegelbootenFoto: Oberösterreich Tourismus: TraunkirchenFoto: Oberösterreich Tourismus: Der Mondsee bei untergehender Sonne, im Vordergrund ein Steg und Enten im Wasser, im Hintergrund ein dunkles Bergpanorama, der Himmel ist rot und blau gefärbt, die Wolken spiegeln sich im SeeFoto: Oberösterreich Tourismus: Der Mondsee bei SonnenuntergangFoto: Oberösterreich Tourismus: Fischer im Boot mit Angel am AlmseeFoto: Oberösterreich Tourismus: Der AlmseeFoto: Oberösterreich Tourismus: Grüne Parkanlage vor der Kaiservilla in Bad IschlFoto: Oberösterreich Tourismus: Kaiservilla in Bad IschlFoto: Oberösterreich Tourismus: Ortsansicht von Gmunden vom See aus, im Vordergrund schwimmen weiße SchwäneFoto: Oberösterreich Tourismus: GmundenFoto: Oberösterreich Tourismus: Gosaukamm mit See davor, die Bergkette im Hintergrund ist in Abendlicht getaucht, die Bäume und Wolken spiegeln sich im SeeFoto: Oberösterreich Tourismus: GosaukammFoto: Tourismusverband Bad Hall-Kremsmünster: Pater mit schwarzer Kutte vom Stift Kremsmünster schmöckert in einem Buch in der StiftsbiliothekFoto: Tourismusverband Bad Hall-Kremsmünster: Stift KremsmünsterFoto: Oberösterreich Tourismus: Ortsansicht von Sankt Wolfgang mit Kirche, Hotel und Wolfgangsee von einem Steg im Wasser aus fotografiertFoto: Oberösterreich Tourismus: Sankt WolfgangFoto: Tourismusverband Steyr/R. Hochhauser: Der stimmungsvolle Zusammenfluss von Enns und Steyr mit der Michaelerkirche und dem Schloss LambergFoto: Tourismusverband Steyr/R. Hochhauser: Zusammenfluss von Enns und Steyr

Von Salzburg kommend betreten Reisende auf der Romantikstraße am Mondsee oberösterreichischen Boden. Vom beliebten Salzkammergut-Badesee verläuft die Route weiter nach St. Wolfgang. Der Ort war durch die Wallfahrt des Heiligen Wolfgang schon im Mittelalter ein "Tourismusziel" ersten Ranges. Die Lage am Wolfgangsee und am Schafberg - dem Aussichtsberg des Salzkammergutes - prädestiniert St. Wolfgang als Stopp an der Romantikstraße. Die einstige kaiserliche Sommerfrische Bad Ischl ist ein weiterer Fixpunkt entlang der Strecke. Kaiservilla und eine süße Jause in der k.u.k Hofkonditorei Zauner inklusive.

Der Traunsee mit seinem mächtigen Wächter, dem Traunstein, ist der Begleiter auf den nächsten Kilometern. Absolut sehenswert: Traunkirchen mit seiner besonderen Lage auf einer Halbinsel im See und natürlich Gmunden, die Keramikstadt mit dem südlichen Flair am Nordende des Traunsees. Über das idyllische Almtal, einen nördlichen Ausläufer des Salzkammergutes geht die Reise weiter nach Kremsmünster. Die mächtige Anlage des Benediktinerstiftes dominiert hier die Hügellandschaft des Alpenvorlandes. Und mit dem "Mathematischen Turm" kann das mehr als 1.200 Jahre alte Kloster mit dem ältesten Hochhaus Europas aufwarten.

Der letzte Abschnitt der Romantikstraße in Oberösterreich führt nach Steyr. Die Stadt am Zusammenfluss von Enns und Steyr ist seit Jahrhunderten geprägt vom Eisen und dessen Verarbeitung. Der Wohlstand dieser Zeiten zeigt sich bis heute am Stadtkern mit seinen Häusern in allen Baustilen von Gotik bis Rokoko.

Eine Alternativroute der Romantikstraße führt von St. Wolfgang über die Postalm ins Gosautal. Dieses Tal, dominiert von den Zacken des Gosaukammes, lieferte einst das Holz zum befeuern der Sudpfannen des Hallstätter Salzbergbaues. Dem entsprechend ist das UNESCO Weltkulturerbe am Hallstättersee - mit dem ältesten Salzbergwerk der Welt - auch der nächste logische Zwischenstopp. Der weitere Weg führt über Obertraun am Fuße des Dachsteins ins Ausseerland und weiter Richtung Wien.

Diese Seite teilen

Oberösterreich Tourismus Information

Freistädter Straße 119
4041 Linz

Tel.: +43 732 221022
Fax: +43 732 7277-701
eMail: info@oberoesterreich.at