Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Reitwege im Landl

Reitwege im Landl

Reiten, wo der Oberösterreicher den Most holt Eine Pferde-Expedition durch das Landl rund um Eferding

Welche Route nehmen? Von Nord nach Süd? Von Ost nach West? Die Qual der Wahl haben passionierte Reiter in der Reitregion Landl rund um Eferding, dort wo in fruchtbaren Ebenen des Oberösterreichers Gemüse und rund um uralte Bauernhöfe das Obst für den landestypischen Most gedeiht. Aber wenn dann die Tour ausgewählt, das Pferd gesattelt und der Proviant eingepackt ist, steht einem erlebnisreichen Wanderritt schon gar nichts mehr im Wege.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Apropos Wege: Fast 300 Kilometer lang ist das markierte Reitwegenetz, das südlich der Donau von Ottensheim in Richtung Hausruckwald oder ins Obere Donautal und bis in den Sauwald führt. Warum die Möglichkeiten hier gar so unzählig sind? Weil das Landl - wie die Region im Herzen Oberösterreichs genannt wird - die zentrale Verbindung aller Reitwegenetze im Bundesland ist.

Zugegeben, die Übersicht zu bewahren ist bei so vielen Routen kein leichtes Unterfangen. Aber wer auf eigene Faust die Region erkunden will, hat neben einer entsprechenden Ausrüstung auch hoffentlich die praktische Reitwegenetzkarte im Gepäck. Orientierung leicht gemacht - mit den rot-weiß-roten Schildern, die den Reiter sicher an sein Ziel führen.

Sowohl Wanderreiter als auch Kutschenfahrer sind im Landl gern gesehene Gäste. Die Nähe zum Zentralraum ruft übrigens quasi nach einem Besuch in der Landeshauptstadt Linz.

Wenn es wieder "Zeit zum Einkehren!" heißt, dann laden Mostschenken und Gasthöfe zur gemütlichen Rast inklusive regionaler Schmankerl ein. Wichtig: vorher anmelden, sonst kann es passieren, dass man vor verschlossenen Türen steht. Auch ein Übernachtungsplätzchen sollte bald genug im Voraus gebucht werden, damit Ross und Reiter bestens versorgt werden können. Und wenn die beiden dann in einen tiefen Schlaf gesunken sind, können sie von ihren schönen Eindrücken im Landl träumen.

Reitwege im Landl