/ Wassersport / In Oberösterreich schwingt das Ruder besonders gut

In Oberösterreich schwingt das Ruder besonders gut


Vom Einer bis zum Achter

Wie einfach sieht das doch bei Ruder-Profis aus, wenn sie im Gleichtakt das Ruder schwingen und in einem Höllentempo über das Wasser gleiten. Geschmeidig ziehen sie dahin - ohne sich anmerken zu lassen, wie kräfteraubend diese Sportart doch ist. Das ist Ganzkörpertraining auf Oberösterreichs Seen und Flüssen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren

Gewässer wie Donau, Traunsee oder Irrsee sind wie geschaffen für den Rudersport. Ob Regatten, Wanderrudern oder einfach nur mal "Ausprobieren". Die Verbindung zum Wasser, die Ruhe, das Naturerlebnis - bei dieser Sportart lässt sich die oberösterreichische Landschaft gleich noch mehr genießen.

Aber eines gleich vorweg: Es ist noch kein Ruder-Meister vom Himmel gefallen. Lernen kann man jedoch alles. Bevor man sich euphorisch aber unerfahren in die Fluten stürzt: Die komplizierten Bewegungsabläufe beim Rudern lernt man am besten bei einem ausgebildeten Trainer. Der Gmundner Ruderverein bietet zum Beispiel für unentdeckte Talente wöchentlich eine Übungseinheit an. Für Fortgeschrittene gibt's einen Intensiv-Kurs, für Jungs und Mädels jugendgerechte Trainingsstunden. Auch im Großraum Linz gibt es vier Rudervereine, die Übungsfahrten und Trainings anbieten.

Ein wahres Argument für den Einstieg in die Ruder-Welt: Rudern ist eine der gesündesten Sportarten der Welt. Ein Ganzkörpertraining, das, wenn man die richtige Technik mal beherrscht, auch richtig Spaß macht. Allein oder in der Gruppe. Letzteres ist nicht nur ein geselliges Erlebnis, sondern stärkt vor allem den Teamgeist - immerhin sitzen dann alle im selben Boot...