Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Pyhrn-Priel / In der Urlaubsregion Pyhrn-Priel die Kraft der Berge anzapfen

In der Urlaubsregion Pyhrn-Priel die Kraft der Berge anzapfen

Auftanken zwischen Alm und Gipfel

Zwischen den karstigen Gipfeln des Toten Gebirges, dem waldreichen Höhenrücken des Sengsengebirges und den mächtigen Kalkstöcken der Haller Mauern erstreckt sich die Urlaubsregion Pyhrn-Priel mit Orten wie Hinterstoder und Windischgarsten. Diese Gebirgszüge stecken ein Gebiet ab, in dem die Berge gleichzeitig Blickfang und Sportarena sind. Im Norden schließt unmittelbar der Nationalpark Kalkalpen an die Pyhrn-Priel-Region an.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Bergsommer

Zwischen dem Aufbruch im Tal, dem Zwischenstopp auf der Alm und dem aussichtsreichen Gipfelsieg liegen in der gesamten Region 600 Kilometer markierte Wanderwege. Während Bergfexe in die felsigen Gipfelregionen vorstoßen, steuern Almwanderer urige Hütten an, in denen es nach Kaiserschmarrn und Brettljause duftet. Themen- und Rundwanderwege stehen ebenfalls auf dem Wanderplan. Der Duft der Freiheit weht Pferden und Reitern um die Nase. Abenteurer holen sich ihre Adrenalinschübe beim Rafting oder Canyoning, im Hochseilgarten oder bei Tandemflügen. Konzentration und Gefühl für den kleinen weißen Ball sind am 18-Loch Golfplatz Windischgarsten Pyhrn-Priel gefragt.

Weltcup-Pisten

Mit der Hutterer Höss in Hinterstoder liegt in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel das einzige Skigebiet Oberösterreichs, in dem auch Weltcuprennen ausgetragen werden. Die Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke ist nach dem aus der Region stammenden Abfahrts-Weltmeister des Jahres 2001 benannt. Das zweite Skigebiet der Region ist die Wurzeralm in Spital am Pyhrn, ein Almplateau auf 1.400 Metern Seehöhe. Abseits alpiner Pisten knirscht der Schnee in gut 120 Kilometern gespurter Langlauf-Loipen. Beim Schneeschuhwandern - vielleicht mit dem Nationalpark Ranger - wird die Stille der Natur fast greifbar.

Pyhrn-Priel AktivCard

Zahlreiche Attraktionen und Ausflugsziele der Region können mit der Pyhrn-Priel AktivCard von Mitte Mai bis Anfang Oktober zum Teil zum Nulltarif genutzt werden - und das sooft der Gusto danach steht. Etwa 180 Gastgeber stellen die Pyhrn-Priel AktivCard, die insgesamt gut 40 Gratis- und 20 Bonusleistungen bietet, bereits ab einer Übernachtung gratis zur Verfügung.