Mühlviertel in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Mühlviertel / Auf dem Fahrrad ins Granithochland

Auf dem Fahrrad ins Granithochland

Mit Tourenrad, E-Bike und Rennrad das Mühlviertel entdecken

Mancherorts vermag das Mühlviertel den Sportsgeist von Radfahrern ganz ordentlich zu fordern. Dass Granit für besondere Härte steht, ist sprichwörtlich.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Rennradfahrer lieben jedenfalls das Mühlviertel als Trainingsgelände für ihre Waden. Tourenradler lassen sich von weitschweifigen Aussichten beeindrucken und setzen zum Beispiel auf den Mühlviertelradweg: Vom Donautal aus führt er in den Böhmerwald, weiter entlang der Grenze zu Tschechien und schließlich bei Grein wieder zurück an den großen Strom. Und mit Akku und Hilfsmotor eines E-Bikes verliert sogar der bissigste Granithügel seine Zähne.

Offenheit beschert dem Mühlviertel einen weiten Horizont. Das gilt nicht nur für die Landschaft, die Radfahrer zwischendurch immer wieder mit grandiosen Aussichten in die Weite belohnt. Offen im ganz wörtlichen Sinn sind auch die Grenzen. In der Region TraumArena ist der Moldaustausee in Südböhmen ein beliebtes Ziel für Radtouren. Und der Böhmerwald teilt sich mit den tschechischen Nachbarn ein Denkmal der Ingenieurskunst: Der Schwarzenbergische Schwemmkanal trug einst Holz Richtung Wien. Heute folgen dem leichten Gefälle Radfahrer, ohne an Grenzen zu denken.

Um den Radlern den Zugang zu den Naturschönheiten zu erleichtern, bietet die Ferienregion Böhmerwald neben Radbus und Radtransfers auch die Möglichkeit an, E-Bikes auszuleihen. Elektrische Unterstützung für die Waden können sich Radfahrer auch für Touren in und um Bad Zell holen. Ein flächendeckendes, gemeinsames E-Bike-Verleihsystem betreiben die Regionen Mühlviertler Alm und Mühlviertler Kernland. Der Vorteil: die an einer Leihstelle übernommenen Elektroräder können an einem beliebigen anderen Stützpunkt zurückgegeben werden.

Radwege im Mühlviertel

Linz

Mühlviertelradweg R5

19h 25m

4484m

238,9 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Linz

Mühltalradweg R 26

2h 18m

539m

28,3 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Aigen-Schlägl

Böhmerwaldradweg R 27

3h

570m

28,5 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Linz

Gusentalradweg R28

2h 48m

653m

34,6 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Naarn im Machlande

Machlandradweg R29

1h 1m

8m

16,2 km

Schwierigkeit:
zur Tour