Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Kultur & Städtereise / Die Uffizien im Schlossmuseum Linz

Die Uffizien im Schlossmuseum Linz

Sonderausstellung: Österreichische Erzherzoginnen am Hof der Medici

Der Glanz der Medici ist legendär: Erleben kann man ihn in Florenz, wo prächtige Kunst- und Bauwerke davon zeugen. Besonders eindrucksvoll strahlt die Sammlung der Medici in der Galleria degli Uffizi, einem der wichtigsten und bekanntesten Kunstmuseen der Welt.

Das Schlossmuseum widmet sich mit einer Sonderausstellung mit rund 80 hochkarätigen Exponaten dem Glanz der Medici, der ab Mitte des 16. Jhdt. eng mit den Habsburgern verbunden ist. Daher steht das Leben und Wirken der österreichischen Erzherzoginnen am Hof der Medici im Mittelpunkt der Ausstellung.

Eröffnung: Dienstag, 15. März 2016, 18:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 16. März bis 21. August 2016

Zum Kulturbericht