Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Radfahren / Rad-Ideen / Grenzenlos Rad fahren: Fahrräder kennen keine Grenzen

Grenzenlos Rad fahren: Fahrräder kennen keine Grenzen

Radeln mit fliegendem Wechsel von Oberösterreich nach Ostbayern

Am Inn entlang radeln und dabei wo immer es geht völlig unbehelligt über die Grenze wechseln. Auf dem Römerradweg von Passau nach Enns unterwegs sein, und sich dabei sowohl in Ostbayern als auch in Oberösterreich in die Pedale treten. Auch die klassische Tour am Donauradweg beginnt auf bayerischer Seite und führt dann ins oberösterreichische Stromtal hinein. Alleine dieser kurze Überblick zeigt schon: Der Inn als Grenze zwischen Ostbayern und Oberösterreich ist durchlässig wie nie, der Radspaß ist grenzenlos geworden.

Auf der östlichen Seite des Inn liegt das Radwegenetz Oberösterreich. Sechs Top-Radwege und 26 Ausflugsrouten. Erstere sind ideal geeignet für den Radurlaub in mehreren Tagesetappen. Zweitere erschließen zusätzlich reizvolle Regionen des Landes und stellen die so wichtigen Verknüpfungen im Radwege-System her. Insgesamt sind das nicht weniger als 2.100 Kilometer beschilderter Radwanderwege. Reicht einmal die persönliche Kraft nicht für die Bewältigung der einen oder anderen Steigung aus, dann hilft ein E-Bike weiter. Die Räder mit dem elektrischen Hilfsantrieb sind schon in vielen Radregionen Oberösterreichs auszuleihen. Dass die Oberösterreicher ein radelndes Völkchen sind, das beweist auch die wachsende Beliebtheit von Rad-Events. Trainieren ohne Ziel? Sicher nicht. Da schon lieber beim einen oder anderen Event den eigenen Konditionsstand testen und mit Gleichgesinnten gegen die Uhr radeln.

Radeln in Ostbayern

Ostbayerns Radelmöglichkeiten sind grenzenlos. Über Ländergrenzen hinweg nach Böhmen oder Oberösterreich, gemütlich entlang von Flusstälern und stillgelegten Bahntrassen und sportlich über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes. Ob auf fernen Touren oder gemütlichen Tagesausflügen. Hier kommt jeder Radfahrtyp auf seine Kosten. Während im Bayerischen Golf- und Thermenland vor allem Genussradeln entlang von Isar, Donau oder Inn angesagt ist, kann der sportliche Biker im Waldgebirge anspruchsvolle und naturbelassene Mountainbike Pfade finden, die für mehr als einen grenzenlosen Urlaub reichen. Oder man radelt gleich immer mit Rückenwind in der KTM E-Bike Region Bayerischer Wald, der größten E-Bike Region Europas. Es ist für Jeden was dabei.