Gesundheitsurlaub in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Gesundheit & Wellness / Gesundheits-Tipps / Dafür ist ein Kraut gewachsen

Dafür ist ein Kraut gewachsen

Obwohl eine uralte Weisheit, könnte dieser Satz zeitgemäßer nicht sein.

Denn was so unscheinbar am Wegesrand wächst, ist viel mehr als nur ein Kraut. Die Marienschwestern vom Karmel geben in ihren drei Kneipp Traditionshäusern Bad Mühllacken, Bad Kreuzen und Aspach Einblick in die Heilkräuterkunde.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Kleine Kräuterkunde: Von der Wiese in die Küche

  • Brennnessel: blutreinigend, harntreibend, viel Vitamin C und A, Kalium und Kalzium, für Suppen, Salate
  • Estragon: verdauungsfördernd, magenberuhigend, entkrampfend und reich an Jod & Mineralsalzen, zum Würzen für Fisch und Fleisch
  • Gänseblümchen: entzündungshemmend, blutreinigend, als Tee, in Salaten oder Aufstrichen
  • Giersch: harntreibend, entzündungshemmend, für Aufstriche, Salate, Suppen
  • Lavendel: beruhigend, bei Magen- Darmbeschwerden, für Tees
  • Melisse: beruhigend, bei Erkältungen als Tee, in Salaten Rosmarin: antibakteriell, entspannend, entzündungshemmend, stärkt Herz-Kreislauf, als Tee, Entspannungsbäder, Würzmittel in der mediterranen Küche
  • Schafgarbe: krampflösend, bei Erkältungen, als Tee, in Suppen

Besonderer Tipp vom Küchenchef: Wildkräuterpesto

  • 200 g verschiedene Käsesorten (Parmesan, Emmentaler..)
  • 80 g geschälte und gehackte Mandeln
  • 3 große Knoblauchzehen gepresst
  • 300 ml Olivenöl
  • 1 großer Bund Wildkräuter (Brennnessel, Sauerampfer, Giersch) fein gehackt

Kräuter und Käse mit dem Olivenöl vermengen, alle anderen Zutaten dazugeben, ev. salzen und pfeffern. Schmeckt köstlich zu Nudeln oder als Brotaufstrich.

Quelle: Kneipp Traditionshäusern der Marienschwestern vom Karmel