Gesundheitsurlaub in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Gesundheit & Wellness / Gesundheits-Tipps / Gesundheitstipp zum Thema Langlaufen

Gesundheitstipp zum Thema Langlaufen

Langlaufen - Bringen Sie Bewegung in Ihr Leben!

Langlaufen ist eine ganzheitliche Sportart. Sie beansprucht 95 Prozent der Muskulatur und fördert Ausdauer, Kraft sowie Beweglichkeit. Außerdem ist Langlaufen ein exzellentes Herz-Kreislauf-Training.

Neben dem althergebrachtem Langlaufen mit vorwärts gerichteten Bewegungen erinnert der Skating-Stil mit seinen seitlichen Bewegungen ans Schlittenschuhlaufen. Skating braucht nicht mehr Kraft als die klassische Methode, allerdings soll die Technik gut geübt sein um nicht Fußgelenk und Knie überzustrapazieren.

Bei Problemen mit dem Gleichgewicht beginnen Sie am besten mit der klassischen Methode, da bei der Skating-Methode der Körper seitlich hin und her pendelt.

Anfängern ist unbedingt zu raten unter fachmännischer Betreuung sprich Langlauflehrer die ersten Langlaufeinheiten zu absolvieren, damit kein falscher Bewegungsablauf eingeübt wird, der später schwer wegzubringen ist.

Für die Länge der Langlaufskis gibt es eine Faustregel (gilt auch für Kinder): Körpergrösse plus 10 cm; Stocklänge: Körpergröße minus 15 - 20 cm; Schuhe müssen über den Knöchelbereich gehen damit für stabilen Halt gesorgt ist

Damit Langlauf auch wirklich zum Genuss und Wohlfühlen, Verbesserung der Gesundheit und Stressabbau führt ist es wichtig, gut aufgewärmt in die Loipe zu gehen. Wärmen Sie zuerst den Körper z.B.: mit Laufen und Springen im Stand auf und lockern Sie erst danach mit leichten Dehnübungen die Muskeln.

Vergessen Sie beim Langlaufen trotz kalter Temperaturen nicht aufs Trinken - warmer Tee oder Elektrolytgetränke eignen sich hier besonders. Zur Sicherheit sollten Sie beim Langlaufen immer eine Banane oder einen Müsliriegel bei sich haben, damit Sie bei Kräften bleiben.

PGA - Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit