Ski-Abfahrt im Pulverschnee in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Skifahren lernen in Oberösterreich

Skifahren lernen in Oberösterreich

Zauberteppiche im Schnee und ein Skigebiet als Drachenhort

Märchenhaft geht es in Oberösterreich zu, wenn Kinder den Schnee entdecken und erste Wintersporterfahrungen machen. Da spielen Zauberteppiche eine Rolle. Da tummeln sich Skihummeln unter ausgelassen im Schnee spielenden Kindern. Selbst Drachen sind Oberösterreichs Skigebieten nicht fremd.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Franzi heißt er, der Drache, und er ist im Skigebiet Feuerkogel zu Hause. Im Drachenpark hat er die Aufgabe, für Skispaß unter den Kindern zu sorgen. Im Drachenwald hat er ein Auge auf Kinder, die auf Skiern im Latschenlabyrinth unterwegs sind. Auf der Drachenrennbahn geht's flott zur Sache. Und im Drachenflugpark braucht niemand Flügel, denn fürs Abheben sind hier Rails, Wellen und Schanzen zuständig.

Wie im Flug bergauf

Der Zauberteppich, in seinem Namen klingt schon das Sagenhafte mit. Er ist die ultimative Aufstiegshilfe für Schneewittchens Pistenzwerge. Es gibt sie lang - im Sunny Kids Park am Hochficht ist der Zauberteppich immerhin 185 Meter lang - und kurz. Meist gesellt er sich in einem Kinderpark zu anderen Einrichtungen wie Skikarussell, Wellenbahnen und Übungshängen. Im Skigebiet auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn oder auf der Höss in Hinterstoder bieten Zauberteppiche etwa in den "Sunny Kids Parks" den spielerischen Einstieg in den Aufstieg.

Im Zauberwald und bei der Hummel

Eine Skifahrt durch den geheimnisvollen Zauberwald, im Kreis mit dem Skirotondo oder eine Abfahrt auf der Kinderrennstrecke - in der Kinderskiarena im Skigebiet am Kasberg in Grünau im Almtal haben schon unzählige Wintersportler ihre ersten Erfahrungen mit der weißen Pracht gemacht. Drachen und Zauber, da kann auch die Skiregion Dachstein West im Salzkammergut locker mithalten: In Gosau schwirrt Brumsi, die Skihummel, durch ihr eigenes "Brumsiland". Zwischen Slalom-Flug und Brumsi-Boardercross fliegt die Zeit schneller als eine Hummel. Selbst im hochalpinen Gelände der Freesports Arena Dachstein Krippenstein haben Kinder ihr eigenes Refugium. Der Adventure Park ist ausschließlich aus Naturmaterialien gebaut. Und unten in Obertraun, neben der Talstation, dort sind die kleinsten Anfänger zu Hause. Im "Krippi-Park" üben sie für die spätere Skikarriere. Was auch hier nicht ganz ohne Magie abgeht. Richtig, hier gibt's einen Zauberteppich.