Ski-Abfahrt im Pulverschnee in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Die Freesports Arena Dachstein Krippenstein, eine Spielwiese für Freerider

Die Freesports Arena Dachstein Krippenstein, eine Spielwiese für Freerider

Ride the Powder am Krippenstein

Auf mehr als 2.000 Metern Seehöhe liegt die Freesports Arena Dachstein Krippenstein in Obertraun. Hier hört der Skisport an der Grenze präparierter Abfahrten nicht auf. Die "Rides", wie die Freerider ihre Talfahrten nennen, fangen dort an, wo der "Powder" liegt - der unberührte Tiefschnee.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Und den gibt's am Krippenstein in rauhen Mengen. Die Varianten, wie hier die Abfahrten heißen, sind insgesamt 30 Kilometer lang und fordern die Freerider in Sachen Kondition und Konzentration recht ordentlich: Beginnen sie in der felsigen Region des Krippensteins so führen sie bis hinunter in die tiefer gelegenen Wälder, bieten Runs und Cliff Drops. Da kann die Höhendifferenz schon einmal satte 1.500 Meter ausmachen. Schönberg, Imisl, Angeralm und Eisgrube heißen die Herausforderungen, die auf gestählte Brettlartisten warten und ihnen das Gefühl der Freiheit geben in Regionen vorzustoßen, wo nur wenige Gleichgesinnte ihnen zu folgen in der Lage sind.

In der Freerider Szene erfreut sich die Freesports Arena Dachstein Krippenstein jedenfalls einer wachsenden Fangemeinde. Im Magazin Snow Planet wurde der "Stoa" zum Hotspot in Sachen Freeriden gewählt und verwies prominente Konkurrenz aus allen Alpenländern souverän auf die Plätze. Im Skigebiete Test wurde er als "Top für Freerider und Profis" ausgezeichnet. Und schließlich, als wäre das noch nicht genug, hat Freeride-Star Pep Fujas den Krippenstein unter seine Top-Fünf Resorts weltweit gereiht.

Aber Vorsicht! Wer den Krippenstein nicht wie seine Westentasche kennt, der sollte trotz aller technischer Vorkenntnisse auf die Dienste eines erfahrenen Guides vertrauen. Dann kann die Freiheit im Powder eine nahezu grenzenlose werden.