Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Der Oberösterreich-Winter von Piste bis Brauchtum

Der Oberösterreich-Winter von Piste bis Brauchtum

Ein Ski, ein Stock, ein Schneeschuh

Wenn der Winter in Oberösterreich sein Zepter schwingt, dann ist Hochsaison für Ski, Board und Schneeschuh. Jeder nutzt die weiße Pracht auf seine ganz eigene Weise, jeder hat an die kalte Jahreszeit seine ganz eigenen Erwartungen. Und jeder kommt auf seine Rechnung.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Winterzeit ist Pistensaison. So sieht es jedenfalls der Skifreak, und hat damit zweifelsohne Recht. Ob im Böhmerwald im Norden Oberösterreichs, ob im Salzkammergut oder in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel im Süden - sein Ziel ist immer das gleiche: Frühmorgens schon mit der Seilbahn bergwärts ziehen um das Skigebiet einen ganzen Tag lang ausgiebig zu nutzen.

Ganz anders der Langläufer. Er braucht keine Aufstiegshilfe und die Abfahrt muss er sich durch Aufstieg erkämpfen. Er sucht die Einsamkeit der Wälder und das Panorama der Berge und bleibt dabei immer in der Spur der Loipe. Ganz auf die vorbereitete Spur verzichten die Skitourengeher. Sie nutzen weder Lifte noch Pisten, bewegen sich in der puren winterlichen Bergwelt. Gehen dorthin, wo der Winter ein unverfälschter ist.

Der Schnee knirscht, aber er bleibt stabil. Wie das? Die Erklärung heißt Schneeschuh und ist ein unverzichtbarer Helfer, für alle, die im Winter weit in die Natur hinaus wandern wollen. Das ist zu viel des Aufwands? Dann ist ein geräumter Winterwanderweg die Route der Wahl - und keiner muss auf sein Wintererlebnis verzichten.

Winterzeit ist allerdings auch die Zeit alten Brauchtums. Wenn die Tage kurz sind und die Dörfer nur schummrig beleuchtet, dann bricht die Zeit der Glöckler, Rauhnachtsänger und vieler anderer Traditionen an. Auf Christkindlmärkten wird Kunsthandwerk präsentiert und heiße Getränke wärmen Körper und Seele auf. Es muss auch im Winter nicht immer nur Sport sein...