Linz in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Linz / Das Pflasterspektakel zaubert ausgelassene Stimmung in die Stadt

Das Pflasterspektakel zaubert ausgelassene Stimmung in die Stadt

Linz, heißes Pflaster der Straßenkunst

Die Gaukler sind in der Stadt! Was früher eine Warnung vor den losen Sitten der Spielleute war schreckt heute niemanden mehr. Schon gar nicht, wenn in Linz das Pflasterspektakel vor der Türe steht. Von 21. bis 23. Juli 2016 werden Einheimische und Gäste wieder auf der Einkaufsmeile Landstraße und auf den Gassen und Plätzen der Altstadt zusammenströmen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Die Straße ist ihre Bühne, die Passanten ihr Publikum. Straßenkünstler sind aus keiner größeren Stadt mehr wegzudenken. In Linz allerdings gibt es ein Wochenende im Juli, an dem Clowns und Akrobaten, Musiker und Straßentheatergruppen das Kommando über die Innenstadt übernehmen. Keulen und Jonglierbälle fliegen durch die Luft. Kinderaugen glänzen, wenn unglaubliche magische Tricks ihre Sinne täuschen. So mancher Zaungast bekommt plötzlich selbst eine tragende Rolle, wenn der Künstler zielsicher "Assistenten" für seinen Auftritt auswählt. Klänge aus aller Welt dringen ans Ohr. Und wenn die Dämmerung hereinbricht zeichnen die Fackeln der Feuerschlucker zuckende Schatten auf die historischen Hausfassaden.

 

 

Mehr als ein Vierteljahrhundert hat das Pflasterspektakel bereits auf dem Buckel, 2016 geht es in seine 30. Ausgabe. Und es ist im Laufe der Jahre zu einem der größten Straßenkunstfestivals Europas gewachsen. 145 Künstlerinnen und Künstler aus fünf Nationen machten 1987 den Anfang. Zum großen Jubiläum 2011 waren es mehr bereits als 400, die aus allen Teilen der Welt in die Metropole Oberösterreichs strömten. Das Prinzip ist seit Damals gleich geblieben: Die Akteure erhalten keine Gagen, sie verdienen an diesen drei Tagen nur das "Hutgeld" - also jenen Obolus, den das Publikum nach der Darbietung zu entrichten bereit ist. Und das Potenzial an zahlenden Gästen ist groß, strömen doch jedes Jahr mehr als 200.000 Zuschauer durch die Straßen und Gassen. Damit sich keiner die Auftrittsorte mit der besten Frequenz dauerhaft unter den Nagel reißen kann, müssen die Künstler nach dem Auftritt von einer "Bühne" zur nächsten wandern. Viele von ihnen kommen bereits zum wiederholten Male nach Linz. Denn das Pflasterspektakel mit seiner dichten, ausgelassenen Atmosphäre ist nicht nur für Zuschauer ein Erlebnis.

Wissenswertes zum Pflasterspektakel 2016

  • Wann? Das 30. Linzer Pflasterspektakel findet von 21. bis 23. Juli statt.
  • Wo? Die Linzer Innenstadt mit der Shoppingmeile Landstraße und teilweise ihren Seitenstraßen, dem Hauptplatz und der Altstadt. Die Künstler wechseln regelmäßig zwischen den rund 40 festgelegten Aufführungsorten.
  • Wer? Rund 400 Straßenkünstlerinnen und Künstler, einzeln oder in Gruppen auftretend – Gaukler, Artisten, Clowns, Musiker und vieles andere mehr.
  • Was noch interessant ist: Die große Eröffnungsparade am 21. Juli, die allabendlichen Vorführungen im Spektakelzelt am Pfarrplatz mit den besten Darbietungen und natürlich die großen abendlichen Samba-Umzüge am 22. und 23. Juli – das bringt südländisches Feuer in die Stadt.