Mountainbiken im Natinalpark Kalkalpen

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Aktivitäten / Mountainbiken / Service / Sicher ist sicher!

Sicher ist sicher!

Die wichtigsten Notrufnummern für Mountainbiker im Überblick

Gerade noch voll im Adrenalin-Rausch, und plötzlich geht alles ganz schnell. Ein quer liegender Baumstamm versperrt den Weg - rechtzeitig bremsen ist nicht mehr möglich. Bike und Fahrer landen unsanft am Boden. Die rechte Schulter schmerzt. Gut, dass das Handy immer dabei ist: So kann schnell Hilfe geholt werden.

Sport ist gesund - aber oft kann es beim Biken trotzdem ganz schön wild hergehen. Und dann dürfen gewisse Risiken, wie ein Sturz, nicht ganz unterschätzt werden. Der sicherste Schutz vor Verletzungen: eine vorsichtige Fahrweise, die richtige Selbsteinschätzung und das Tragen eines Helms. Sollte trotz dieser Vorkehrung doch der Fall der Fälle eintreten, kann mit dem Mobiltelefon rasch Hilfe geholt werden.

Unter der Nummer 140 ist der österreichische Bergrettungsdienst erreichbar. Hier ist man immer richtig, wenn es um alpine Notfälle geht. Benötigt man während einer Radtour im Salzkammergut Hilfe, kann man den "Notfall Salzkammergut" rufen. Die Hotline wird von Mai bis Oktober von ausgebildeten Bike-Guides betreut. Einen ähnlichen Service gibt es im Nationalpark Kalkalpen: Das Besucherzentrum Ennstal ist sieben Tage die Woche telefonisch erreichbar.

Weitere nützliche Nummern sind die des ÖAMTCs und der Flugeinsatzstelle des Innenministeriums, sowie die internationale Notrufnummer 120. Nicht zu vergessen: Die österreichische Rettung, Feuerwehr und Polizei. Diese Nummern sollten unbedingt - ob im Kopf oder im Handy - eingespeichert werden.

  • Österreichischer Bergrettungsdienst 140
  • Rettung: 144
  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Flugeinsatzstelle des Bundesministerium für Inneres: 17 77
  • ÖAMTC: 120
  • Internationale Notrufnummer: 112
  • Notfall Salzkammergut: +43 650 4054768. Wird von Mai - Oktober von Herrn Simonlehner, bzw. Bike - Guides betreut.
  • Nationalpark Besucherzentrum Ennstal: +43 7254 8414. Das Nationalpark Besucherzentrum ist 7 Tage die Woche besetzt.