Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Das RAUCHE WEIB

Altschwendt, Oberösterreich, Österreich

"DAS RAUCHE WEIB":

Beim "rauchen Weib" oder „rauhen Weib" von Altschwendt handelt es sich um die, soweit bekannt ist, in Oberösterreich einzige Darstellung der heiligen Maria von Ägypten. Die "ägyptische Maria", deren Gedächtnis im römischen Martyrologium am 2. April gefeiert wird, ist nach der Legende um das Jahr 344 in Ägypten geboren, war mit reichen Gaben des Körpers ausgestattet und führte seit ihrem zwölften Lebensjahre ein Leben des Lasters und der Sünde. Mit zwanzig Jahren wurde sie bei einem Besuch Jerusalems auf wunderbare Weise von Gott gemahnt und bekehrt. Sie zog in die Wüste jenseits des Jordans und lebte dort 47 Jahre das Leben einer Büßerin, wobei sich ihr der Kleider entblößter Körper zum Schutze der Keuschheit mit einem zottigen Pelz bedeckte. Um 1895 kam, dem Zeitgeschmack entsprechend, in die Kapelle zum "rauchen Weib" eine Lourdesstatue an die Stelle der ägyptischen Maria. Die alte Marienstatue wanderte auf den Dachboden des Wirtshauses, zu dem die Kapelle gehört, war im Winter in einer Truhe aufbewahrt und stand im Sommer in der geöffneten Schrottür des Gasthauses. Die als sehr christlich bekannte Wirtin Cäcilia Mayer schenkte die Statue Pfarrer Krauter, welcher sie wiederum 1909 oder 1910 nach Linz verkaufte. Schließlich gelangte sie mit dem Diözesanmuseum in das Landesmuseum in Linz.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Das RAUCHE WEIB
Maier-Wirt-Kapelle
4721 Altschwendt

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA