Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Gasthaus zum Färberwirt

Bad Zell, Oberösterreich, Österreich

Im 17. Jhdt. war der Flachsanbau und zahlreiche Leinenwebereien im Mühlviertel stark vertreten, demzufolge auch das Färberhandwerk.

Sehr beliebt und bekannt waren bei uns die Blaufärbung und der Blaudruck, die ja in der bäuerlichen Bevölkerung ein große Rolle spielte (Arbeitskleidung, Tracht...).

Die Blaufärbung bzw. der Blaudruck geschah meistens Montag Vormittag. Denn während die eingefärbten Stoffe zum Trocknen aufgehängt wurden, gingen die Färber immer ins nächstgelegene Wirtshaus.
So entstand der Ausdruck „Blauer Montag oder „Blaumachen“.

Das an sich wäre ja nicht so erwähnenswert, aber im heutigen Gasthof „Färberwirt“ war seinerzeit eine Färberei untergebracht und ein Sohn dieser Färberfamilie war ein gewisser Tobias Haslinger (1787-1842)

Dieser Tobias Haslinger war Musiker und Komponist in Linz ging aber dann nach Wien, wo er als Musikverleger die meisten Werke von Beethoven (1770-1827), Schubert (1797-1828), Lanner und Strauß (1804-1849) veröffentlichte.

9.00 bis 24.00
Küche: 11.00 bis 21.00 durchgehend

Ruhetage
  • Montag
  • Donnerstag
Erreichbarkeit / Anreise

B124 - Ortsgebiet Bad Zell

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Gasthaus zum Färberwirt
Kurhausstraße 10
4283 Bad Zell

+43 7263 7434

Ansprechperson
Familie Holzer
Kurhausstraße 10
4283 Bad Zell

+43 7263 7434
info@faerberwirt-badzell.at
www.faerberwirt-badzell.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA