Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pfarrkirche Schleißheim

Schleißheim, Oberösterreich, Österreich

Das Areal um die Pfarrkirche ist harmonisch gestaltet und bietet sich als Mittelpunkt des Gemeindelebens an.

Im Winter nutzt man das Ambiente für einen stimmungsvollen Adventmarkt.

Von einer eigenen Pfarre Schleißheim ist urkundlich erst 1378 die Rede, jedoch dürfte die dem Hl. Gallus geweihte Kirche bereits im 13. Jahrhundert als sogenannte Schaunberger Eigenkirche entstanden sein.

Kunsthistoriker beschreiben sie als "spätgotische, zweischiffige und dreijochige Hallenkirche mit eingezogenem Chor mit 3/8 Schluss". Bei Renovierungsarbeiten wurden im Chorgewölbe Stechpalmenfresken freigelegt. Sie umspielen die Kreuzungspunkte der Rippen.

Von den drei Altären sind die beiden seitlichen die älteren. Sie stammen aus der Gründungszeit der Kirche. Der neugotische Hochaltar wurde erst 1881 angefertigt. Auf der linken Seite befindet sich der Marienaltar. Zwei Engel halten Schilde mit den Zunftzeichen der Messerer und Schleifer. Diese Handwerker dürften daher um 1500 die Stifter des Altares gewesen sein. Auf seinen Flügeln sind Szenen aus dem Leben Mariens dargestellt. Rechts steht der Herz-Jesu-Altar (auch Leonhardialtar genannt) aus dem Jahre 1491. Im sogenannten Predellaschrein sieht man den Hl. Leonhard, der drei gefangene Bauern aus der Schandbank befreit. Im Kircheninneren fallen weiters auch noch die großen Grabsteine aus der Reformationszeit auf. Sie sind Denkmäler für die verstorbenen Mitglieder der adeligen Familie Grünthaler.

Sonntagsgottesdienst: 9.00 Uhr

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Pfarrkirche Schleißheim
Kirchengasse 1
4600 Schleißheim

+43 7242 43096
pfarre.schleissheim@dioezese-linz.at

Ansprechperson
Pfarre Schleißheim

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA