Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Filialkirche Stadlkirchen

Dietach, Oberösterreich, Österreich

Die Filialkirche Stadlkirchen ist ein Kulturdenkmal besonderer Art - jede Kunstepoche hinterließ hier ihre Spuren.

1263 wird zum ersten Mal eine Kirche urkundlich erwähnt. Die Stadler sorgten im 13. und 14. Jahrhundert mit verschiedenen Schenkungen für das von ihnen offenbar neuerbaute Gotteshaus. Um 1350 erstellte die Malereischule von St. Florian im Presbyterium herrliche Fresken.

1532 steckten die Türken das Gotteshaus in Brand, wobei das Mittelschiff einstürzte. Den Neuaufbau führte 1580 der Schlossbesitzer Georg von Neuhaus durch. Unter ihm wurde Stadlkirchen ein Zentrum des Protestantismus. Das Epitaph an der Ostwand, der Totenschild und die Grabplatte erinnern an ihn. Nach seinem Tod wechselte das Schloss wiederholt den Besitzer, es verfiel immer mehr und um die Kirche wurde es still.

1990 bis 1993 erfolgte die Renovierung des Gotteshauses. Dabei kamen im Presbyterium und an der Ostwand schöne Fresken zum Vorschein, die mindestens 400 Jahre übertüncht waren, aber trotzdem gut erhalten sind (Schutzmantelmadonna, hl. Margarita, Weltgericht, Anbetung der Hl. Drei Könige). Auch das herrliche Rippengewölbe im Kirchenschiff wurde in seiner ursprünglichen Färbelung freigelegt. Das Epitaph des Erbauers kam wieder auf den einstigen Platz.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Filialkirche Stadlkirchen
Kirchenplatz 10
4407 Dietach

+43 7252 38227

Ansprechperson
Pfarramt Dietach

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA