Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

G24 Genussroute: Hofladen-Schmankerltour auf der Traun-Enns-Platte

Linz, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: G24
Startort: 4490 Sankt Florian
Zielort: 4470 Enns

Dauer: 3h 51m
Länge: 171,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 563m
Höhenmeter (abwärts): 619m

niedrigster Punkt: 238m
höchster Punkt: 422m
Schwierigkeit: sehr leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

Das Land zwischen Linz, Steyr und Enns wird als die Traun-Enns-Platte bezeichnet und ist fruchtbares Acker- und Weideland. Heute werden vor allem Weizen, Korn, Gerste, Zuckerrüben und Mais angebaut.

Markant und oft majestätisch prägen die vielen großen Vierkanthöfe die Landschaft. Die Geschichte dieser Vierkanthöfe der „Hörndl- und Körndlbauern“ geht meist bis in das 19. Jahrhundert zurück. Der Sumerauerhof in St. Florian ist ein besonderes Prachtgebäude unter den Vierkantern inmitten alter Mostobstbäume. Das heutige Freilichtmuseum zeigt in einer Dauerausstellung die bäuerliche Arbeit aus vergangener Zeit. In den original erhaltenen Wohnräumen bekommt man einen Einblick in die bürgerlichen Wohnverhältnisse wohlhabender Bauern des Florianer Landls. Für die St. Florianer Mostkost im Frühling oder das Erntedankfest im Herbst ist der Sumerauerhof der perfekte Rahmen zum Feiern. Das Augustiner Chorherrenstift St. Florian ragt mit seiner barocken Architektur und den Türmen der Stiftsbasilika weithin sichtbar über den Markt St. Florian. Hier wirkte der Komponist und Musikpädagoge Anton Bruckner (1824 – 1896) ursprünglich als Florianer Sängerknabe und später als Stiftsorganist. Die Stiftskonzerte und Führungen durch die Stiftsbibliothek, den Kaisersaal, zur Brucknerorgel und in die Krypta sind überaus beeindruckend.

Die historische Stadt Steyr ist ein Ort für Innovationen, erhielt 1884 als erste Stadt Europas einen elektrisch beleuchteten Straßenzug, und hier wurde auch der Wellenschliff für das Messer erfunden. Enns ist mit seiner Stadtrechtsurkunde von 1212 die älteste Stadt Österreichs. Will man auf den 60 m hohen Stadtturm aus dem 16. Jahrhundert mitten am Hauptplatz, muss man 156 Stufen hinaufsteigen, um ganz oben im Hotel im Turm zu wohnen. Dafür lohnt die herrliche Aussicht über die „Cittàslow“-Stadt und die fruchtbaren Ebenen an Donau und Enns.

Beste Schmankerl für Küche und Gasthaus

Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Speck, Würste, Gänse, Enten, Eier, Milch, Butter, Käse, Nudeln, Getreide, Nüsse, Brot, Brauchtumsgebäck, Bauernkrapfen, Kräuter, Most, Saft, Schnaps usw. – die Vielfalt an bäuerlichen Produkten ist noch lange nicht beschrieben, und es kommen immer wieder neue Produkte wie Raritätengemüse und Obstsorten hinzu. Nicht alles ist immer verfügbar, denn so ist es mit Frischeprodukten, die geerntet und ohne langen Weg und Zwischenlager direkt zum Konsumenten kommen. Jede Jahreszeit hat ihre speziellen Köstlichkeiten, und so gibt es ab Hof, in den Bauernläden und auf den Bauernmärkten immer eine bunte Vielfalt. Wie Perlen auf einer Schnur sind die Höfe zwischen St. Florian bei Linz, Steyr und Enns aufgefädelt, und eine kleine Rundreise ist nicht nur wegen der vielen Schmankerl etwas Besonderes. Es ist interessant zu sehen, wo das Kraut und das Getreide wachsen und sich die Fischgewässer befinden. Im Gespräch mit den Bauersleuten ist viel über die Schmankerl, Qualität und die richtige Zubereitung zu erfahren, denn der persönliche Verkauf und eine individuelle Beratung sind den Direktvermarktern besonders wichtig.


„So schmeckt‘s im trau(m)viertel“ heißt es im „Knapp am Eck“, dem Wirtshaus im Steyrer Wehrgraben, nahe der Altstadt Steyr und direkt neben dem Museum Arbeitswelt. Das Kochduo Josi und Jürgen Klement komponiert mit den Geschmäckern der Saison und Schmankerln der Region. Das Ergebnis gibt es nicht nur im KultiWirtshaus zu schmecken, sondern auch im Kochbuch „Schmeck’n muaß! – Traditionelle Köstlichkeiten wie früher nur heut!“ zum Nachkochen.

Die GenussRegion „Linz-Land Apfel-Birnensaft“ zeigt die bei den Bauern in Oberösterreich übliche Tradition des Most- und Saftpressens. Rund 40 Bauern arbeiten im „Hofsaft“-Projekt zusammen, um durch gemeinsame Produktion und Vermarktung von Säften die bunten Obstwiesen zu erhalten, und die Äpfel und Birnen zu verwerten. Das „Hofsaft“-Etikett weist darauf hin, dass es sich um ein Produkt vom Bauern handelt, und der Name des einzelnen Produzenten weist auf den Erzeuger hin. Äpfel, Birnen, Karotten, Kirschen, Weichseln, Holler usw. sind die Früchte für sortenreine Säfte oder schmackhafte Mischsäfte.

Nahe dem Stift St. Florian steht der traditionsreiche Landgasthof Zur Kanne der Familie Koppler. Im Mai gibt es neben dem ersten Obst und Gemüse aus der eigenen Landwirtschaft auch Maibock und seltene Spezialitäten wie das Rehbeuschel. Schon Anton Bruckner war beim Koppler gerne zu Gast. Mit Vorliebe hat er Rindsuppe mit Oafisch (pochiertes Ei) und gekochtes Geselchtes mit Grießknödel und Kraut gegessen. Naschkatzen statten der Konditorei Baumberger gleich nebenan einen Besuch ab. Die handgezogenen Strudel mit den frischen Kirschen, Zwetschken oder Äpfeln sind herrliche süße Verführungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Anton Bruckner zu Ehren gibt es Brucknertorte mit Marzipan und Eierlikör, für beides hatte Bruckner eine Vorliebe. Das Florianer Brot ist eine Spezialität nach einem alten Rezept des Stiftes und wird heute von der Bäckerei Gragger in Ansfelden gebacken.

Ab Mitte August hat am Kürbishof Metz die größte Beere der Welt ihre Saison. Eine kaum überschaubare Vielfalt an Kürbissorten für eine Fülle an Kürbisgerichten begeistert Kürbisfans. W2) Wurm & Wurm befindet sich, harmonisch in Obstgärten eingebettet, auf der schönsten Anhöhe von St. Florian und steht für feinste Genüsse und Edelbrände aus Obst. zwa_hekta heißt eine kleine Firma mit der Produktion von eingelegten Walnüssen und Bränden aus Schlehe oder Felsenbirne. Direkt am Anton-Bruckner-Radweg liegt der Wolfsjägerhof, ein typischer Vierkanthof mit vielen regionalen Gerichten und vorzüglichem Most und Saft. Beim KultiWirt Gasthof Stockinger in Ansfelden werden in der Wirtsstube Bratl oder Fleckerlspeise und im modernen Restaurant frischer Fisch aus den nahen Fischgewässern serviert. Ebenfalls am Anton-Bruckner-Weg gelegen, weist es den Weg zum wieder zugänglichen Geburtshaus von Anton Bruckner.

Die Familie Langmayr aus Ansfelden lässt ihre Gänse und Enten auf den Obstweiden rund um den Hof aufwachsen, und kann somit beste Qualität im Hofladen anbieten. Im Bauernladen Ansfelden sind die kulinarische Vielfaltvon über 30 bäuerlichen und gewerblichen Produzenten, und die Ansfeldner Genussbox „Sinfonie der Köstlichkeiten“ erhältlich. Das Motto der Familie Strasser vom Biograbnerhof in Niederneukirchen lautet: Bio-Getreide vom Feld auf den Tisch. Das Getreide verlässt erst nach der vollständigen Veredelung zum ersten Mal den Hof. Die Kunden im Hofladen erfreuen sich an feinsten Wirbelmühlen mehlen, Getreideflocken, Nudeln aus Emmer, geschliffenem Getreidekorn sowie Brot und Weihnachtsbäckerei. Am Gemüsehof Wild-Obermayr wird mehrmals die Woche eine Riesenauswahl an Gemüse, Obst, Brot usw. angeboten, und jeden ersten Samstag im Monat lockt der große Bauernmarkt im überdachten Innenhof zum Verkosten und Einkaufen. Der Biohof Pevny in Niederneukirchen lädt zum Flanieren durch den „Lebensgarten“ ein. Das ist einer der „Hofgärten Linz-Land“, der sich an Hildegard von Bingen orientiert. Nicht nur einkaufen, auch frühstücken oder ein Backseminar mit der Bäuerin sind möglich. Bei Österreichs erstem Brotstammtisch wird jeden zweiten Freitag im Monat traditionelles Brot gebacken.

Die Familie Peraus in Niederneukirchen hat den Produktionsschwerpunkt auf Forellen aus bestem Quellwasser, und Jagerbauer in Hofkirchen ist ein anerkannter Fischzuchtbetrieb. Forellen, Saiblinge, Lachsforellen und saisonal auch Karpfen, Waller und Hecht werden in höchster Qualität und Frische küchenfertig vorbereitet. Fünf Jagdgesellschaften der Region haben sich zusammengeschlossen und bieten ihr Wildbret unter der Marke Wildbret Linz Land in den nahen Hofläden küchenfertig oder veredelt zu Wildspezialitäten an. Hasenfit Bio Fruchtsäfte nennen sich Direktsäfte aus Obst und Gemüse von Vogelsam in Hofkirchen, und in St. Marien ist der Seminarhof Kletzmayr mit dem Hofgarten, den Vernissagen am Vierkanthof, den edlen Bränden und Kräutern einen Besuch wert. Um Schiedlberger Bier und hausgemachte Schmankerl zu verkosten, sollte man einen Ausflug zum Braugasthof Goldberg machen, über den Spielplatz werden sich die Kinder freuen. Der Name 1310 Vodka beruht auf der ersten urkundlichen Erwähnung des Bauernhubergutes in Sierning. Dieser besondere Vodka wird am Forsthof in Sierning bei kulinarischen Veranstaltungen und Festen angeboten. Gutbürgerliche Küche von besten Produkten der Jahreszeit, Spargel, Schwammerl, Wild oder Kürbis machen die Küche des Forsthofes aus.

Beim Winklergut in Neuzeug tut die Familie Rogl nur das Beste für ihre Schweine. Die artgerechte Haltung und große Sorgfalt haben Auswirkung auf die Qualität, und das Ergebnis sind prämiertes Fleisch, Speck und Würste. Die Familie Klement vom Wirtshaus Knapp am Eck in Steyr weiß diese Qualität aus der Nachbarschaft für ihre Gerichte zu schätzen. Als „Dine-around“-Restaurant ist das Minichmayr am Zusammenfluss von Enns und Steyr Ziel der Wanderung mit dem Nachtwächter. Steyrtaler Forellenstrudel auf Rieslingsauce mit Wurzelgemüse und „Süße Romantik“ als Dessert-Potpourri begeistern die Gäste. In Wolfern produziert die Familie Danmayr Kürbiskernöl, am Ziegenhof Seyerlehner wird bester Ziegenkäse hergestellt, und am Nudelhof Zehetner bei einer Abenteuer-Nudelhof-Exkursion „das Nudelgeheimnis“ verraten. In Kronstorf wächst am Höllerhof der Spargel, der zum Nudel-Spargelgericht benötigt wird, und der Bauernladen in Enns präsentiert die Produkte der Ennser Bauern. Der Hofsaft von der Familie Metz oder die Obstperlweine vom Maleninsky-Hof sind Spezialitäten, die man sich in Enns nach einer Radtour auf dem Donauradweg oder einer Kulturreise durch Enns nicht entgehen lassen sollte. Den Ennshafen erleben kann man im Kai 7 am besten von der Terrasse aus.

TIPP:

Niederneukirchner Bauernmarkt: jeden 1. Samstag Vormittag im Monat
Trauner Bauernmarkt: Freitag Nachmittag
Ennser Bauernmarkt: Freitag Nachmittag

Ausgangspunkt: Zur Kanne
Zielpunkt: Kai 7, Café-Restaurant im Ennshafen
Zur Kanne

Zur Kanne

Konditorei Baumberger

Konditorei Baumberger

Kürbishof Metz

Kürbishof Metz

W2) Wurm & Wurm, St. Florian

W2) Wurm & Wurm, St. Florian

Moste, Fruchtsäfte, Schaumwein, Edelbrände! Geöffnet: Freitag und Samstagwww.wurm-wurm.at

zwa_hekta, Sankt Florian

zwa_hekta, Sankt Florian

Schwarze Walnüsse, Schlehen und Felsenbirnenkompott, Quittenschnaps! Geöffnet: nach telefonischer Vereinbarungwww.zwahekta.at

Wolfsjägerhof

Wolfsjägerhof

Bauernladen Ansfelden

Bauernladen Ansfelden

Weidegänse, Enten, Schweinefleischprodukte, Hofsaft! Geöffnet: Freitag und Samstag oder nach telefonischer Vereinbarungwww.freilandgaense.at

Gasthof-Hotel Stockinger

Gasthof-Hotel Stockinger

Ansfeldner Freilandgänse und -enten,  Ansfelden

Ansfeldner Freilandgänse und -enten, Ansfelden

Weidegänse, Enten, Schweinefleischprodukte, Hofsaft! Geöffnet: Freitag und Samstag oder nach telefonischer Vereinbarungwww.freilandgaense.at

Quellwasserforelle Peraus, Niederneukirchen

Quellwasserforelle Peraus, Niederneukirchen

Quellwasserforellen, Edelbrände, Apfelsaft und Moste! Geöffnet: Montag bis Samstag oder nach telefonischer Vereinbarungwww.peraus.at

Biograbnerhof, Niederneukirchen

Biograbnerhof, Niederneukirchen

Bio-Getreide, Mehl vom Emmer, Einkorn und Dinkel, Nudeln, Kekse! Geöffnet: nach telefonischer Vereinbarungwww.biograbnerhof.at

Biohof Pevny, Niederneukirchen

Biohof Pevny, Niederneukirchen

10 Sorten Bio-Getreide für Bio-Brot und Gebäck, Säfte, Eier, Vanille-Eierlikör! Geöffnet: Freitag und Samstagwww.bio-pevny.at

Gemüsehof Gabriele Wild-Obermair und Klaus Wild, Niederneukirchen

Gemüsehof Gabriele Wild-Obermair und Klaus Wild, Niederneukirchen

Gemüsevielfalt im Jahreskreis - Artischocke, Yakonwurzel bis Zuckermelone! Geöffnet: Dienstag, Freitag und Samstagwww.gemüsehof.at

Jagerbauer Fischspezialitäten, Hofkirchen im Traunkreis

Jagerbauer Fischspezialitäten, Hofkirchen im Traunkreis

Forellen, Lachsforellen, Saiblinge, Karpfen, Waller, Hecht! Geöffnet: Dienstag, Freitag und Samstag sowie am Bauernmarkt in Linz am Hauptplatzwww.jagerbauer.at

ARGE Wildbret Linz Land, Hofkirchen im Traunkreis

ARGE Wildbret Linz Land, Hofkirchen im Traunkreis

Frischfleisch vom Reh, Rehschinken, Rehwürste, Hasensalami, Wildente und Fasan! Geöffnet: nach telefonischer VereinbarungProdukte sind auch in regionalen Hofläden erhältlich!www.jagd-hofkirchen.at

Hofladen Hofkirchen, Hofkirchen im Traunkreis

Hofladen Hofkirchen, Hofkirchen im Traunkreis

Bäuerliche Produkte von rund 35 Bauern aus der Region! Geöffnet: Freitag und Samstagwww.hofladen.cc

Voglsam, Hofkirchen im Traunkreis

Voglsam, Hofkirchen im Traunkreis

Bio-Direktsäfte: Apfel, Karotte, Rote Rübe, Johannisbeere, Aronia! Geöffnet: Montag bis Freitagwww.voglsam.at

Location Seminarhof Kletzmayr

Location Seminarhof Kletzmayr

Franz Forstner GmbH Co. KG, Sankt Marien

Franz Forstner GmbH Co. KG, Sankt Marien

Getreide und Mehl - OÖ Troadmühle! Geöffnet: Montag bis Samstagwww.forstnermuehle.at

Gasthof Tirolerstüberl

Gasthof Tirolerstüberl

Brauhof Goldberg Gasthausbrauerei und Bierheuriger

Brauhof Goldberg Gasthausbrauerei und Bierheuriger

Taverne am Schiedlberg - Gasthaus Hiesmayr

Taverne am Schiedlberg - Gasthaus Hiesmayr

Wieser - Gresslgut, Schiedlberg

Wieser - Gresslgut, Schiedlberg

Eisbergsalat im Handel! www.gresslgut.com

1310 - The Spirit of the Country, Sierning

1310 - The Spirit of the Country, Sierning

Bio Vodka - 1310 - The Spirit of the Country, Cocktailkreationen! Geöffnet: nach telefonischer Vereinbarungwww.1310.at

Landhotel Forsthof

Landhotel Forsthof

Hofladen Rogl, Neuzeug

Hofladen Rogl, Neuzeug

Schweinefleisch, Surbraten, Speckspezialitäten, Würste und Knödel! Geöffnet: von Donnerstag bis Samstagwww.roglspeck.at

Traunviertler Schweine und Gänsehof, Steyr

Traunviertler Schweine und Gänsehof, Steyr

Gänse, Enten, Speck, Wurst, Knödel, Schnaps, Likör! Geöffnet: Donnerstag bis Samstag und auf den Bauernmärkten in Steyr

Hotel & Restaurant Minichmayr Dine-around Restaurant

Hotel & Restaurant Minichmayr Dine-around Restaurant

wirtshaus knapp am eck

wirtshaus knapp am eck

Danmayr - Mitterngut zu Oberlindach, Wolfern

Danmayr - Mitterngut zu Oberlindach, Wolfern

Kürbiskernöl! Geöffnet: von Montag bis Freitag und nach telefonischer Vereinbarungwww.kuerbiskernoel-wolfer.at.tf

Nudelhof Zehetner

Nudelhof Zehetner

Ziegenhof Seyerlehner, Wolfern

Ziegenhof Seyerlehner, Wolfern

Kitzfleisch, Ziegenfrischkäse mit Chilimarmelade und Kräutern, Ziegenmilchschokolade! Geöffnet: nach telefonischer Vereinbarung; Produkte sind auch in regionalen Hoflädern erhältlich

Höllerhof, Kronstorf

Höllerhof, Kronstorf

Weißer und grüner Spargel! Geöffnet: täglich zur Spargelsaisonwww.hofspargel.at

Biobauernhof Eglseergut, Enns

Biobauernhof Eglseergut, Enns

Biofreilandschweinefleisch, Speck, Birnensaft, Biohonig, Marmeladen! Geöffnet: Termine laut www.eglseergut.at

Hofsaft - Familie Metz, Enns

Hofsaft - Familie Metz, Enns

"Hofsaft" - 10 verschiedene Mischsäfte, Most, Schnaps! Geöffnet: Montag bis Samstagwww.hofsaft.at

Hofladen Enns, Enns

Hofladen Enns, Enns

Ennser Schmankerl, regionale Jausenweckerl, Ennser Schokolade! Geöffnet: von Montag bis Samstagwww.hofladen-enns.at

Hof Maleninsky, Enns

Hof Maleninsky, Enns

Mosecco, Hollersecco, Schnäpse, Liköre und Säfte, Honig und Chutneys! Geöffnet: Mittwoch und nach telefonischer Vereinbarung

Kai 7, Cafe-Restaurant im Ennshafen

Kai 7, Cafe-Restaurant im Ennshafen

Erreichbarkeit / Anreise

Anreise nach St. Florian:
LINZ:  über Ebelsberg durch Rohrbach bis St. Florian oder auf der A1 Richtung Wien Ausfahrt 160-Asten-St.Florian
WIEN: A1 Ausfahrt 160-Asten-St.Florian
PASSAU: A3, A8, A25, A1 Ausfahrt 171-Ansfelden, weiter bis St. Florian

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter
  • Hochwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

G24 Genussroute: Hofladen-Schmankerltour auf der Traun-Enns-Platte
Genussland Oberösterreich / Oberösterreich Information
Freistädter Straße 119
4041 Linz

+43 732 221022
info@genussland.at
www.genussland.at
http://www.genussland.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: G24
Startort: 4490 Sankt Florian
Zielort: 4470 Enns

Dauer: 3h 51m
Länge: 171,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 563m
Höhenmeter (abwärts): 619m

niedrigster Punkt: 238m
höchster Punkt: 422m
Schwierigkeit: sehr leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA