©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Vernissage Ausstellung Susanne Wilhelmine Ertl - Bartlhaus

Pettenbach, Oberösterreich, Österreich

Termin

24.04.2021 / 14:00- 16:00

Veranstaltungsort

Schrift- und Heimatmuseum "Bartlhaus"
Museumstraße 16
4643 Pettenbach

Kontakt

Schrift- und Heimatmuseum "Bartlhaus"

Museumstraße 16, 4643 Pettenbach

+43 7586 727418
+43 664 3293705
kontakt@bartlhaus.at
www.bartlhaus.at


powered by TOURDATA

Vernissage der AUSSTELLUNG SUMAFRA von Susanne Wilhelmine Ertl

SUMAFRA – Subtile Markante Fragmente
Kalligraphie in Bild und Bronze


AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Susanne Wilhelmine Ertl

SUMAFRA – Subtile Markante Fragmente
Kalligraphie in Bild und Bronze

Susanne Wilhelmine Ertl gestaltet Schriftbilder auf Papier und als Bronzeskulpturen und erweitert damit die klassische Kalligrafie in den dreidimensionalen Raum. In der Regel schreibt sie in schwungvollen Großbuchstaben, einer individuellen Capitalis-Schrift. Teilweise bilden vorhandene Texte die Basis für ihre Kalligrafien, sehr häufig stammen die Texte, Worte und Wortschöpfungen aber von der Kalligrafin selber. 

Die Arbeiten auf Papier schreibt sie meist mit Pinsel und Acrylfarben, wobei sie immer wieder mehrere Schichten von Schrift übereinanderlegt. Die Bronzen werden in einem aufwändigen Verfahren gegossen. Dazu stellt die Kalligrafin 1:1 Wachsmodelle der zu gießenden Plastiken her, die dann in der Gießerei in einem aufwändigen Verfahren in Bronze gegossen werden. Das Wachsmodell geht beim Gießvorgang verloren, sodass jeweils nur ein Abguss des Modells möglich ist.

Falls der Guss nicht gelingt, ist das Werk verloren. Somit ist der Zeitpunkt, zu dem die Arbeiten in der Gießerei sind, für die Kalligrafin ein nervenaufreibender Prozess, bis sie endlich selber die Ergebnisse in Empfang nehmen kann. Damit ist die Arbeit allerdings bei Weitem nicht abgeschlossen. Es folgt ein mühsamer Prozess des Ziselierens der Bronzen. Hierbei arbeitet Susanne Wilhelmine Ertl alle Grate, Unebenheiten und Reste von Gusskanälen händisch ab. Die fertigen Bronzen sind Unikate, die in reiner Handarbeit hergestellt wurden.

Schrift- und Heimatmuseum "Bartlhaus"

Museumstraße 16, 4643 Pettenbach

+43 7586 727418
kontakt@bartlhaus.at
http://www.bartlhaus.at


Allgemeine Preisinformation

Eintritt Museum

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Termin

24.04.2021 / 14:00- 16:00

Veranstaltungsort

Schrift- und Heimatmuseum "Bartlhaus"
Museumstraße 16
4643 Pettenbach

Kontakt

Schrift- und Heimatmuseum "Bartlhaus"

Museumstraße 16, 4643 Pettenbach

+43 7586 727418
+43 664 3293705
kontakt@bartlhaus.at
www.bartlhaus.at


powered by TOURDATA