Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Lebzelterhaus

Besondere Eigenschaften
für jedes Wetter geeignet
für Gruppen geeignet
Gegenüber des "Roten Brunnens" befindet sich in der Sierningerstraße 1, eines der interessantesten, bedeutensten spätmittelalterlichen Bürgerhäuser der Stadt, das um 1600 erbaute "Lebzelterhaus, auch Hallerhaus genannt.

Das Gebäude ist sehr gut erhalten, und damit ist nicht nur die Fassade, sondern auch die innere Bausubstanz gemeint. Seit vielen Generationen wurde dort das Lebzelter- und Wachszieherhandwerk ausgeübt. Die Haupterzeugnisse waren Lebzelten aus Honigteig, weiße und gelbe Wachskerzen und starker, süßer Met, der beliebte Honigwein.

In Steyr ist das Handwerk der Lebzelter seit dem 16. Jh. nachweisbar. Jeder Meister durfte nur einen Lehrling haben, dessen Lehrzeit vier Jahre dauerte. Den Großteil von Wachs und Honig bezogen sie aus Polen und Russland. Was nicht verbraucht wurde, wurde oft nach Italien weiterverkauft. Die Lebzelter waren aber auch richtige Künstler – aus Birnholz stellten Sie Model her, die für den Guß von Backwerk und für Wachsfiguren verwendet wurden. In Steyr arbeiteten damals drei bis vier Meister, die Ihre Werkstatt in der Enge und im Steyrdorf hatten.

Heute gibt es leider keine solchen Werkstätten mehr. Das Lebzelterhaus in Steyr erinnert an die damalige Zeit und beherbergt jetzt das Christkindl Café. Hier bekommt man aber nach wie vor noch Lebkuchen.

Kontakt & Service

Lebzelterhaus
Sierninger Straße 1
4400 Steyr

Telefon: +43 7252 53229
Fax: +43 7252 53229-15
E-Mail: info@steyr.info
Web: www.steyr.info/kultur/sehenswuerdigkeiten/steyrdorf.html

Tourismusverband Steyr
Stadtplatz 27
4402 Steyr

Telefon: +43 7252 53229-0
E-Mail: info@steyr.info
Web: www.steyr.info/blog/2010/06/lebzelter/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Erdgeschoss:
Im Zuge der Öffnungszeiten des Café Christkindl:
Di-Sa 8-20 Uhr,
So 8-13 Uhr, Mo Ruhetag

1. Stock:
Besichtung der original erhaltenen Biedermeier Zimmer nur im Zuge der Steyrdorfführung >>>
http://www.steyr.info/kultur/stadtfuehrungen/das-alte-steyrdorf.html

Ruhetage

  • Montag

Allgemeine Preisinformation:

auf Anfrage

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Das Lebzelterhaus liegt in der Sierningerstraße 1 gegenüber des "Roten Brunnens" und ist über die Zwischenbrücke und die Kirchengasse erreichbar.

Parkgebühren

Parkgarage Wieserfeldplatz (Steyrdorf)

Ø 250 Parkplätze
•bis 15 Minuten gratis parken
•1. Stunde € 1,60
•jede weitere ½ Stunde € 0,80
•Tagesmaximum € 7,20
•Wochenkarte € 27,-
•1 Stunde gratis parken an den Markttagen Donnerstag und Samstag von 07:00 bis 13:00 Uhr

Anreise

Eignung

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Sehenswürdigkeiten
Steyr

Gegenüber des "Roten Brunnens" befindet sich in der Sierningerstraße 1, eines der interessantesten, bedeutensten spätmittelalterlichen Bürgerhäuser der Stadt, das um 1600 erbaute "Lebzelterhaus, auch Hallerhaus genannt. Das Gebäude ist sehr gut erhalten, und damit...