©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr: Winter in Oberösterreich
Winter in Oberösterreich
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Kriegerdenkmal

Besondere Eigenschaften
Am südlichen Felsen des Johannesberges ist nach einer Idee von Architekt Josef Stummer, ausgeführt vom Akademischen Bildhauer Sepp Moser aus Neukirchen, ein großartig gestaltetes, viel beachtetes Kriegerdenkmal. 1958 begann man mit dem Bau des Kriegerdenkmals. In den Jahren 1964 bis 1966 arbeitete Josef Moser, auf einem riesigen Gerüst stehend, in den gesunden Felsen der Südwand des Johannesberges die figuralen Darstellungen heraus: Unterhalb der Widmung ist die opfernde Seele, das Opferfeuer lodert zum Himmel. Im engen Zusammenhang steht: " Wir haben für der Heimat Frieden uns geopfert; doch Freiheit, Frieden, fordern Opfer auch von euch! " Die Hinterbliebenen sind durch Mutter und Kind links auf dem hohen Felsen dargestellt. " Ehre unseren Helden, Friede aller Welt " steht in 30 cm hohen und 6 cm tiefen Buchstaben dabei. Die Waage zeigt an, daß das Opfer angenommen worden ist. Die dritte Figur ist der Engel, der die Frucht des Opfers, Frieden und Segen bringt.

Kontakt & Service

Kriegerdenkmal
Ortsplatz
4801 Traunkirchen

Web: www.traunkirchen.at

Kriegerdenkmal
Ortsplatz
4801 Traunkirchen
Web: www.traunkirchen.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Gut erreichbar in Traunkirchen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Eignung

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Sehenswürdigkeiten
Kriegerdenkmal
Traunkirchen

Am südlichen Felsen des Johannesberges ist nach einer Idee von Architekt Josef Stummer, ausgeführt vom Akademischen Bildhauer Sepp Moser aus Neukirchen, ein großartig gestaltetes, viel beachtetes Kriegerdenkmal. 1958 begann man mit dem Bau des Kriegerdenkmals. In...