Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Sehenswertes am Donauradweg

(473) Ergebnisse
Liste
Karte
:
Sehenswürdigkeiten
Gablonzer Christbaumschmuck
Enns

Gablonzer steht für eine lange Tradition und ist vielen in Bezug auf Christbaum- und Modeschmuck ein Begriff. Gablonzer Christbaumschmuck ist ein kleines Familienunternehmen in dritter Generation, das sich als zweites Standbein auf den Handelmit traditionellem Glas-...

Sehenswürdigkeiten
Atelier Fahrner - Skulpturenpark
Waldkirchen am Wesen

"Mythologische Wesen am Ufer der Donau" Der Skulpturenpark liegt an der Lauf- und Bewegungsstrecke "Donaublick". Genießen sie von hier aus einen traumhaften Ausblick auf die Donau.

Sehenswürdigkeiten
Ländlicher Kreativ- und Bildungsstadl am Loidholdhof
Sankt Martin im Mühlkreis

Der Bildungsstadel am Loidholdhof ist ein integrativer Lernort, der für alle Interessierten eine Möglichkeit bietet, sich gemeinsam weiter zu bilden Der Loidholdhof ist ein Demeter-Bauernhof, der im Rahmen der Sozialtherapie von Menschen mit und ohne...

Sehenswürdigkeiten
Marienkapelle „Magna Mater Austriae“
Engelhartszell

Marienkapelle „Magna Mater Austriae“ In Oberranna begeistert gleich nach der Abzweigung von der Nibelungenstraße die schöne Marienkapelle „Magna Mater Austriae“. Der lateinische Name bedeutet „Große Mutter Österreichs“ - Maria war zur Herrschaftszeit der Habsburger...

Sehenswürdigkeiten
Pfarrkirche Pühret
Neustift im Mühlkreis

​Die Pfarrkirche wurde nach 1948 errichtet und 1953 geweiht. Der historisierende, fünfjochige Bau mit südlichem, dreijochigem Seitenschiff hat einen eingezogenen Chor, Rundbogenfenster und einen  steinbloßen Turm mit Zeltdach. Im Inneren findet sich eine...

Sehenswürdigkeiten
Stillensteinklamm
Grein

Die Stillensteinklamm ist ein Wanderweg durch die Klamm des Gießenbaches zwischen Grein und St. Nikola an der Donau. Ihre Wanderung startet beim Wanderinfopunkt in Grein gegenüber der Schiffsanlegestelle. Der gut beschilderte Familienwanderweg führt durch das...

Sehenswürdigkeiten
Stadtturm
Enns

Nach der Übertragung der Pfarrrechte (1553) von der St. Laurenzkirche an die damals leerstehende Minoritenkirche, vermisste man bei dieser einen Glockenturm. Durch das Armutsideal und der Strengen Ordensregeln der Minoriten, wurde bei der Erbauung und Erweiterung der...

Sehenswürdigkeiten
Filialkirche Pesenbach - Flügelaltar
Feldkirchen an der Donau

Sehr sehenswerter spätgotischer Flügelaltar. Die Filialkirche Pesenbach ist eine dreischiffige, kreuzrippengewölbte Pfeilerbasilika aus der zweiten Hälfte des 15. Jhdts. Die Wallfahrtskirche ist dem Hl. Leonhard geweiht. Bekannt ist die Filialkirche vorallem...

Sehenswürdigkeiten
Fallauer Gedächtniskapelle
Engelhartszell

In der Fallauer Gedächtniskapelle ist eine künstlerisch wertvolle Kreuzigungsgruppe eines unbekannten Meisters wirkungsvoll dargestellt. Hier befindet sich auch ein Gedenkstein für die 20 Personen, die beim Bau des Donaukraftwerkes Jochenstein von 1952 - 1956...

Sehenswürdigkeiten
Pestsäule Engelhartszell
Engelhartszell

Die Engelhartszeller Pestsäule aus dem Jahr 1510 erinnert an den „Schwarzen Tod“, der mehrmals im Donaumarkt wütete. Die Urkunden berichten erstmals aus dem Jahr 1348, als die asiatische Beulenpest über Tirol eingeschleppt wurde. Weil dieses Unglück noch nicht genug...

473 Points of Interest (zeige 101 - 110)
Inhalte werden geladen ...