Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Traditionelles Handwerk in Oberösterreich

Oberösterreich – von der Maultrommel bis zur Lederhose. Jede Region Oberösterreichs hat ihre Handwerkstraditionen - wir stellen Ihnen hier eine Auswahl vor.

So ist es im Salzkammergut die Tracht, die Lederhose, der Goiserer Schuh und die Gmundner Keramik, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Im Enns- und Steyrtal steht das Eisen im Mittelpunkt, wie etwa die Mollner Maultrommeln, die Schmiede Schmidberger oder die Trattenbacher Feitel beweisen. Und an der Donau gibt’s noch die letzten Zillenbauer des Landes. Das Mühlviertel ist nach wie vor eine Hochburg der Weberei und Leinenerzeugung bzw.-verarbeitung und bekannt für die Hinterglasmalerei und den Blaudruck.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Trachtenmode aus dem Salzkammergut

Lederhosen sind das Schmuckstück jedes Mannes. Rudolf Daxner in Ebensee ist einer der bekanntesten Lederhosen-Macher Österreichs. Seine Hirschlederne ist hohe Handwerkskunst und wird in die ganze Welt verkauft. www.leder-daxner.at   

Phillip Schwarz stellt in seiner kleinen Werkstätte in Bad Goisern die maßgefertigten Original Goiserer Schuhe her. Der erste Originale Goiserer Schuh wurde 1875 mit seiner typischen Zwienaht handvernäht – und diese Tradition wurde über Generationen weitergelehrt. Der Goiserer ist ein Maßschuh, der in präziser Handarbeit gefertigt wird. Da nehmen die Kunden in Kauf, sogar Monate darauf zu warten. www.dergoiserer.at   

 

Zillenbau an der Donau

Früher war das Schiff das bequemste, schnellste und billigste Verkehrsmittel um Waren nach Linz, Wien, Pressburg oder Budapest zu befördern. Nahezu ausnahmslos arbeiteten damals viele Zillenbauer (auch Schopper genannt) an der Donau. Jede Zille ist eine Einzelanfertigung und darf, wenn auch nach Vorlagen und Schablonen gebaut, als Einzelstück angesehen werden. Heute zählen der Zillenbauer Witti in Wesenufer www.witti.co.at und der Zillenbauer Königsdorfer in Niederranna www.zille.at zu den letzten Betrieben, die diesen bodenständigen Handwerksberuf ausüben.

 

Textile Handwerkskunst im Mühlviertel

Blaudruck zählt zu einer alten Tradition, die ursprünglich aus Asien kommt und im Mittelalter ihren Weg nach Europa gefunden hat. Die Blaudruckerei Wagner in Bad Leonfelden gibt es seit 1878 und seit Anbeginn wird das Unternehmen als Familienbetrieb geführt. Hier wird traditionell Blaudruck auf Leinen hergestellt, per Hand gedruckt und gefärbt. www.blaudruck.at Das Färbermuseum in Gutau www.faerbermuseum.at und der Färbermarkt, der jährlich Anfang Mai in Gutau stattfindet, geben Einblick in diese traditionelle Handwerkskunst. On vogue: die typischen Blaudruck-Dirndl-Kleider.

 

Die Tradition der Eisenproduktion

In Molln ist auch die Schmiede Schmidberger beheimatet. Die „Schmidten bei der Lacken“ in Molln besteht seit dem 14. Jahrhundert und wird seit ca. 1800 von den Vorfahren der Familie Schmidberger betrieben. Die handgefertigten Schwerter, Blankwaffen und Harnische findet man in Opern- und Schauspielhäusern im In- und Ausland, Museen, bei Sammlern, historischen Vereinen und Mittelalterveranstaltungen, bei Turnieren und Schaukämpfen. Seit 2009 darf der Handwerksbetrieb die Schweizer Garde im Vatikan zu seinen Kunden zählen. http://www.schmiede-schmidberger.at/

Im "Tal der Feitelmacher" in Trattenbach bei Ternberg hat die Feitelproduktion jahrhundertealte Tradition. Einst waren hier 17 Hämmer unüberhörbar am Werk und es wurden 45 verschiedene Modelle in mühsamen Arbeitsschritten hergestellt. Heute können auf 1,5 Kilometern die Zeitzeugen dieser ruhmvollen Vergangenheit entdeckt werden. Hier befindet sich mit der Manufaktur Löschenkohl auch die letzte Werkstätte des original Trattenbacher Taschenfeitels. Die "Trattenbacher Taschenfeitel-Erzeugung" wurde 2015 von der Österreichischen UNESCO-Kommission als Immaterielles Kulturerbe anerkannt. www.tal-der-feitelmacher.at/

Die Instrumente-Werkstatt Schwarz in Molln ist die älteste und größte Erzeugungsstätte dieser Art. Karl Schwarz Senior führt heute noch die über 400 jährige Tradition der Produktion von Hand gestimmter Qualitätsmaultrommeln fort. Im Museum finden die Besucher über 300 Jahre alte Handwerksrelikte aus den Bereichen Maultrommel, Mundharmonika und Harmonika. http://www.kaerntnerland.at/maultrommel.html

 

Handwerk Keramikmalerei

Inspiriert von der einzigartigen Seen- und Berglandschaft des Salzkammerguts, hat sich in Gmunden eine Handwerkskunst entwickelt, die in Österreich zum Tischkult geworden ist: Gmundner Keramik. Bereits im 17. Jahrhundert galt Gmunden als Hochburg der altösterreichischen Fein- und Zierkeramik. Schon damals entstand das heute noch so berühmte "grüngeflammte" Design. Jedes Stück ist ein handbemaltes Unikat. Ein Stück "Sommerfrische-Gefühl", das sich auch viele Österreich-Gäste gerne mit nach Hause nehmen. www.gmundner.at


Hinterglasmalerei im Mühlviertel

Die Hinterglasmalerei hat Sandl im Mühlviertel im 19. Jahrhundert weit über die Grenzen der Donaumonarchie bekannt gemacht. Das "Sandlbild" ist zum Begriff geworden und bedeutet für viele das Hinterglasbild schlechthin. Im Hinterglasmuseum soll neben der Präsentation der Hinterglasbilder auch gezeigt werden, wie diese Bilder einst entstanden, warum sie ausgerechnet in Sandl gemalt wurden, wie diese Maler vor 200 Jahren lebten etc. www.hinterglasmuseum-sandl.at

Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119
4041 Linz

+43 732 221022
info@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at

Typisch oberösterreichisches Handwerk

Lederwaren Peter Ahamer
Ebensee

Lederhosen Daxner

 Weiterführung des Traditions-Betriebes "Leder Ahamer" seit 1. August 2012 durch Rudolf Daxner.Das Lederwarengeschäft ist für seine qualitativ hochwertigen Maßanfertigungen weithin bekannt. Ob Lederhose in kurzer oder langer Form, Damenlederröcke,...

mehr dazu
Schuhmacher Philipp Schwarz
Bad Goisern am Hallstättersee

Original Goiserer Schuhe - Schuhmacher Philipp Schwarz - Der Goiserer

Der Originale Goiserer Schuh - ​Maßschuhe mit Tradition!  Traditionell. Aber andersIn seiner Schusterwerkstatt fertigt Philipp Schwarz traditionelle und moderne Maßschuhe - die Originalen Goiserer. „Kunden können sich Haferl- und Bergschuhe oder...

mehr dazu
Zillenfahrt auf der Donau
Hofkirchen im Mühlkreis

Zillenbauer Witti

Zillenbau - Traditionelle Donaufahrzeuge von Meisterhand gefertigt.Zillenverleih - Sei' dein eigener Kapitän auf der Donau, mit einer Zille durch das Naturwunder Schlögener Schlinge. Zillenbau WittiIn Familienbetrieb werden Zillen in verschiedensten...

mehr dazu
Blaudruck
Gutau

Färbermuseum Gutau

Das historische Färberhaus zeigt sehr eindrucksvoll sämtliche Arbeitsvorgänge der bis 1968 intakten Färberei. Das Färberhandwerk ist im Mühlviertel seit etwa dem 17. Jahrhundert angesiedelt. Es erlebte seine Blüte mit dem Flachsbau und den unzähligen...

mehr dazu
Blaudruck
Bad Leonfelden

Handblaudruck Wagner

Einzigartigkeit - einer der zwei letzten Handblaudrucker in Österreich. Handblaudruck auf Leinen für Tischwäsche, Pölster, Kleiderstoffe, Vorhänge,...Eine riesige Sammlung von Mustermodel ist hier zu sehen. Die Familie Wagner bedruckt das Leinen auf...

mehr dazu
Schwertschmiede Schmiedberger
Molln

Schwertschmiede und Harnischmacherei Schmidberger

Lanzen und Schwerter für Filmhelden unserer Zeit... Ritterrüstungen, Lanzen, Schwerter, Dolche, Kettenhemden, Leuchten und Truhen entstehen in der Schmiede des Kunst- und Waffenschmiedes Johann Schmidberger. Star-Tenor Placido Domingo als Othello,...

mehr dazu
Museumsdorf Trattenbach Im Tal der Feitelmacher
Ternberg

Museumsdorf Trattenbach "Im Tal der Feitelmacher"

Die „Trattenbacher Taschenfeitel-Erzeugung“ wurde 2015 von der ÖsterreichischenUNESCO-Kommission als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.Sie verewigten tausende Herzen in Baumrinden, schnitten den Jausenspeck auf und verzierten Haselnussstecken: Die...

mehr dazu
Musikhaus Schwarz
Molln

Maultrommelerzeugung und Harmonikabau Schwarz

Die „Erzeugung der Mollner Maultrommel“ wurde 2014 von der ÖsterreichischenUNESCO-Kommission als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.Die Maultrommelmanufaktur Schwarz ist seit 1679 in Familienbesitz und verfügt deshalb über eine umfangreiche Sammlung...

mehr dazu
Gmundner Keramik Manufaktur
Gmunden

Gmundner Keramik Manufaktur - Gmundner Erlebniswelt

Die Welt der Gmundner Keramik Jedes Produkt, das aus der Gmundner Keramik Manufaktur kommt, ist ein Unikat – von Hand gefertigt und bemalt. Es ist die Handarbeit, die das Geschirr so wertvoll und einzigartig macht. Die Gmundner Keramik Manufaktur...

mehr dazu
Hinterglasmalen in Sandl
Sandl

Hinterglasmuseum Sandl

Die Hinterglasmalerei hat Sandl im 19. Jahrundert weit über die Grenzen der Donaumonarchie bekannt gemacht. Das “Sandlbild” ist zum Begriff geworden und bedeutet für viele das Hinterglasbild schlechthin. Im Hinterglasmuseum soll neben der...

mehr dazu