Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

G15 Genussroute: Süße Früchte - perlend und hochgeistig

Linz, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: G15
Startort: 4076 Sankt Marienkirchen an der Polsenz
Zielort: 4073 Wilhering

Dauer: 2h 8m
Länge: 90,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 548m
Höhenmeter (abwärts): 560m

niedrigster Punkt: 270m
höchster Punkt: 428m
Schwierigkeit:sehr leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

„Obstregion Oberösterreich“ kann die Landschaft zwischen St. Marienkirchen an der Polsenz und dem Kürnberg vor der Landeshauptstadt Linz genannt werden. Das Zusammenspiel von fruchtbarem Boden und den für Obst optimalen Niederschlagsmengen und Temperaturen machen dieses Gebiet zu einer der besten Lagen für den Edelobstbau.

In St. Marienkirchen an der Polsenz, von den Hiesigen liebevoll „Samarein“ genannt, befindet sich im historischen Gebäude ein Mostmuseum. Eine Führung beschreibt die Obstmühlen, das Pressen, das Fassbinderhandwerk und die Mostkultur mehrerer Jahrhunderte, und zum Abschluss heißt es bei einem Glas Most nicht „Prost“, sondern richtigerweise: „Gesundheit!“ und die Antwort lautet „Sollst leben!“
Mit dem Rad der Donau entlang kommt man zum Zisterzienserstift Wilhering mit der schönsten Rokokokirche Österreichs, und ein Abstecher führt durch den Kürnbergwald nach Leonding. Die Besiedlungsspuren reichen hier bis zur jüngeren Steinzeit. Zahlreiche vor- und frühgeschichtliche Funde aus jungsteinzeitlichen Perioden, aber auch aus der Römer- und aus der Baiernzeit belegen das.

Unter dem Motto „Alte Sorten wiedersehen und schmecken“ werden im Naturpark Obst-Hügel-Land die alten Obstbäume auf den Streuobstwiesen gepflegt und die Bestände durch Neupflanzung alter Obstbaumsorten verjüngt. Den Edelobstbauern sind die Sortenvielfalt und gesunde Obstbaumkulturen ein großes Anliegen, so haben Erwerbsobstanlagen und Streuobstgärten nebeneinander ihre Bedeutung. Wenn im Frühling die Blüten der unzähligen Kirsch-, Birn- und Apfelbäume die Landschaft in ein weißes Blütenmeer verwandeln, dann ist die schönste Zeit für eine Wanderung oder eine Radtour durch das Obst-Hügel-Land. Die „Kirschblütenwanderung“, das „Schartner Kirschenfest“ oder die traditionellen Mostkosten finden hier statt und dazu schmecken die bäuerlichen Schmankerl.

... vom Saft zum Schaumwein

Die Früchte aus der „GenussRegion Buchkirchner-Schartner Edelobst“ sind nicht nur frisch verkostet oder im Saftglas ein Genuss, sie schmecken in prickelnder Form als Mostsekt oder Mostschaumwein besonders gut und eignen sich bestens als Aperitif zu Fisch oder auch zum Dessert. Die oberösterreichische Speckbirne oder der Brünnerling als alte Apfelsorte, wurden von Mostsommelier Wilfried Hirschvogel in Kirchberg-Thening zu Schaumwein (auch Cider oder Zider geschrieben) veredelt und salonfähig gemacht. Früchte aus besten Lagen, schonende Verarbeitung und Champagnerhefe sind die Grundlagen für die sortentypischen Sekte vom Firlingerhof in Scharten.

... von der Frucht zum Edelbrand

Die Produktion von Edelbrand und Likör auf den oberösterreichischen Bauernhöfen hat sich in vielen Betrieben von der Herstellung für den Eigenbedarf zum Zuerwerb entwickelt. Wichtig für das gute Ergebnis sind wiederum die Qualität von Frucht und professioneller Verarbeitung. Um zur Perfektion zu gelangen, wird das Ausbildungsangebot der Landwirtschaftskammer zum Edelbrand-Sommelier mit Begeisterung genutzt. Die oberösterreichischen Brenner haben inzwischen mit ihrem Innovationsgeist eine große Sortenvielfalt an Edelbränden und Likören in höchster Qualität auf dem Markt platzieren können und präsentieren gerne bei Verkostungen ihre Spezialitäten.
Der passende Boden und viele Sonnentage sind optimale Bedingungen für die Kultivierung von Spargel in der GenussRegion Leondinger Grünspargel. Grünspargel erinnert im rohen Zustand geschmacklich an Zuckererbsen, ist nicht nur außergewöhnlich zart und niemals holzig, sondern auch reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Die Spargelzeit von April bis Mitte Juni hat inzwischen in der Gastronomie eine ebenso große Bedeutung wie die Wildwochen im Herbst. Wie vielfältig Spargel zubereitet, kombiniert und auch konserviert werden kann, zeigen die Spargelproduzenten. Spargelschokolade, Spargelpesto und Spargelgewürz sind einige ihrer kreativen Produktentwicklungen.

Schauer – Das Beste aus Obst heißt die bäuerliche Mostproduktion in St. Marienkirchen an der Polsenz. Eingerichtet nach dem Vorbild einer modernen Weinkellerei, tritt schon Anfang November der oberösterreichische „Jungmost“ den Weg in die Flasche und so in den Handel an. Nach einem sonntäglichen Spaziergang gibt es beim Mostheurigen Winkler die im Hausruck übliche Brettljause mit Mostbegleitung. In Scharten steht Oberösterreichs größter Kirschbaumbestand, denn hier herrscht das ideale Kleinklima für die anspruchsvolle Kirsche und demnach sind die Früchte besonders aromatisch. Als Premiumkirschen kommen die verschiedenen Kirschsorten in den Handel. Die hier typische „Schartner Rainkirsche“ wird wieder kultiviert und passt vorzüglich für den Kirschenstrudel. Im Erwerbsanbau sind verschiedene Tafelobstsorten hinzugekommen, und so ist die „GenussRegion Buchkirchner-Schartner Edelobst“ entstanden.

Vom Kronbergerhof, Firlingerhof und Meindlhumerhof in Scharten kommen Kirschen, Marillen und auch Erdbeeren in höchster Qualität. Apfelino Obsthof Schiefermüller in Mistelbach und Obsthof Schiefermüller in Buchkirchen bringen mit ihrer Spezialisierung rund um das Thema Apfel immer wieder Neues auf den Markt: Apfelino-Apfelchips, Apfelmus, 30 Sorten Tafeläpfel und hervorragende Säfte. Der Apfelhof Roitner in Mistelbach 3 setzt auf Tafelobst und Saft, und vom Obsthof Wiesmeier in Holzhausen kommen die Früchte und der ausgezeichnete Frizzante in Bio-Qualität. Mit dem „Brünnerling“ ist Wilfried Hirschvogel in Kirchberg-Thening Wegbereiter für die oberösterreichischen Obstsekte und Cider.

Edelbrände auf höchstem Niveau und mit internationaler Bekanntheit kommen von Qualitätsbrand Reisetbauer aus Kirchberg-Thening. Reisetbauer-Edelbrände sind vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Falstaff Spirits Trophy“, erhältlich im exklusiven Spirituosenhandel und in der gehobenen Gastronomie. Von Apfel- bis Zwetschkenbrand bis hin zum Single Malt, dem Edelsten unter den Whiskys, reicht das Sortiment. Manfred Wöhrer mit seiner Garagenbrennerei Wöhrer in Traun gilt als Traditionalist, wenn es um seine edlen Brände geht und erlangte die Siegerpositionierung als World Class Distillery 2013.

Zwischen den Obstgärten wächst auf den fruchtbaren Feldern das Getreide für die Schweinemast. Schweinefleisch aus eigener Produktion wird in Scharten zu Lehner’s Bauernleberkäse veredelt. Auf dem Bauernhof Eder in Hörsching und in Engleders traditionelle Wurstwaren in Buchkirchen kommen bestes Fleisch und Würste in die Kühlvitrine, und die scharfe Würze dazu wird bei Bio-Chili Spezialitäten Ehmeier in Holzhausen gemischt. Vom Nußböckgut Velechovsky und vom Spargelhof Stöttinger in Leonding kommt Spargel ganz frisch auf den Markt und zur Gastronomie. Interessant und sportlich zugleich wird es bei der „Wilheringer Födr oas“ am Stadlerhof in Wilhering. Im Anschluss trifft man sich gemütlich bei Jause, Most und Bier in der Mostschänke Rohrhuber oder im Dörnbacher Floriani Bräu.

TIPP:

Trauner Bauernmarkt: Freitag Nachmittag

Ausgangspunkt: Schauer - Das Beste aus Obst
Zielpunkt: Mostschänke und Hofladen Rohrhuber
Schauer - das Beste aus Obst

Schauer - das Beste aus Obst

Mostheuriger Winkler vulgo "Ebner z'Eben"

Mostheuriger Winkler vulgo "Ebner z'Eben"

Lehner' s Bauernleberkäse

Lehner' s Bauernleberkäse

Schartner Premium - Meindlhumerhof

Schartner Premium - Meindlhumerhof

Kronbergerhof

Kronbergerhof

Firlingerhof

Firlingerhof

Apfelhof Roitner, Mistelbach bei Wels

Apfelhof Roitner, Mistelbach bei Wels

Tafelobst, Säfte! Geöffnet: Mo bis Sa und nach telefonischer Vereinbarungwww.apfelhof-roitner.at

Apfelino Obsthof Schiefermüller, Mistelbach bei Wels

Apfelino Obsthof Schiefermüller, Mistelbach bei Wels

Tafeläpfel, Apfelchips, Apfelsaft, Apfelessig, Apfelmus! Geöffnet: Mo bis Sawww.apfelino.at

Engleders traditionelle Wurstwaren, Buchkirchen

Engleders traditionelle Wurstwaren, Buchkirchen

Wurst und Fleischwaren von den eigenen Schweinen, Hühnern und Gänsen! Geöffnet: Do und Frwww.gutes-so-nah.at

Obsthof Schiefermüller, Buchkirchen

Obsthof Schiefermüller, Buchkirchen

30 Apfelsorten, verschiedenes Obst, Säfte, Most, Essig, Brände, Likör! Geöffnet: Mo bis Sawww.obsthofschiefermueller.at

Gärtnerei Ehmeier

Gärtnerei Ehmeier

Obsthof Wiesmeier OG, Holzhausen

Obsthof Wiesmeier OG, Holzhausen

Äpfel, Bio-Mischsäfte, Moste, Bio-Frizzante, Edelbrände! Geöffnet: Di, Fr und Sawww.bio-obsthof.at

Bauernhof Eder, Hörsching

Bauernhof Eder, Hörsching

Schweinefleisch, Brot und Gebäck, gräucherte Forellen, Kirschessig! Geöffnet: Fr

Garagenbrennerei Wöhrer, Traun

Garagenbrennerei Wöhrer, Traun

Edelbrände vor allem von Birne, Äpfel, Zwetschke und Marille! Nach telefonischer Vereinbarung geöffnet!www.woehrer.at

Hirschvogel - Egger z'Schauersfreiling, Kirchberg-Thening

Hirschvogel - Egger z'Schauersfreiling, Kirchberg-Thening

Cider, Mischsäfte, Apfeltresterbrand, Birnenlikör, Digestif "Menschmeier"! Geöffnet: Fr und Sa oder nach telefonischer Vereinbarungwww.w-hirschvogel.at

Qualitätsbrand Reisetbauer, Kirchberg

Qualitätsbrand Reisetbauer, Kirchberg

Edelbrände, Williamsbrand, Whisky, Gin! Geöffnet: nach telefonischer Vereinbarungwww.reisetbauer.at

Nußböckgut - Familie Velechovsky, Leonding

Nußböckgut - Familie Velechovsky, Leonding

Grand Vert Leondinger Grünspargel, Velsecco! Geöffnet: Mo bis Fr und während der Spargelsaison täglichwww.gruenspargel.at

Spargelhof Stöttinger, Leonding

Spargelhof Stöttinger, Leonding

Weißer und grüner Spargel, Spargelnuddeln, Pesto! Geöffnet: Fr und während der Spargelsaison täglichwww.spargelhof-stoettinger.at

Dörnbacher Florianibräu

Dörnbacher Florianibräu

Mostschänke Rohrhuber

Mostschänke Rohrhuber

Erreichbarkeit / Anreise

Anreise nach St. Marienkirchen an der Polsenz:
WIEN - LINZ: A1 - A25, Ausfahrt 17-Wels-Nord, rechts auf B137 Richtung Breitwiesen, B134 Richtung Eferding
PASSAU - MÜNCHEN: A3/A94 - A8, Ausfahrt 19, Pichl bei Wels, auf B134 Richtung Eferding

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter
  • Hochwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

G15 Genussroute: Süße Früchte - perlend und hochgeistig
Genussland Oberösterreich / Oberösterreich Information
Freistädter Straße 119
4041 Linz

+43 732 221022
info@genussland.at
www.genussland.at
http://www.genussland.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: G15
Startort: 4076 Sankt Marienkirchen an der Polsenz
Zielort: 4073 Wilhering

Dauer: 2h 8m
Länge: 90,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 548m
Höhenmeter (abwärts): 560m

niedrigster Punkt: 270m
höchster Punkt: 428m
Schwierigkeit:sehr leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA