© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
SucheSuchen
Schließen

Maskenpflicht

Seit 16. April 2022 gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske nur mehr in folgenden Bereichen:

  • in öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis sowie in geschlossenen Räumen der dazugehörigen Stationen, Bahnsteigen, Haltestellen, Bahnhöfen und Flughäfen;
  • in Kundenbereichen des lebensnotwendigen Handels in geschlossenen Räumen, wie beispielsweise:
    • Lebensmittelhandel (einschließlich Verkaufsstellen von Lebensmittelproduzenten) und bäuerliche Direktvermarkter;
    • öffentliche Apotheken sowie Drogerien und Drogeriemärkte;
    • Verkauf von Medizinprodukten und Sanitätsartikeln, Heilbehelfen und Hilfsmitteln;
    • Verkauf von Tierfutter sowie Inanspruchnahme veterinärmedizinischer Dienstleistungen;
    • Agrarhandel einschließlich Tierversteigerungen sowie des Gartenbaubetriebs und des Landesproduktenhandels mit Saatgut, Futter und Düngemittel;
    • Tankstellen und Stromtankstellen sowie Waschanlagen;
    • Banken;
    • Postdiensteanbieter einschließlich deren Postpartner und Anbieter von Telekommunikation;
    • Tabakfachgeschäfte und Zeitungskioske;
    • Hygiene- und Reinigungsdienstleistungen;
    • Abfallentsorgungsbetriebe;
    • KFZ- und Fahrradwerkstätten;
  • in Einkaufszentren und Markthallen, in denen sich (auch) Betriebsstätten des lebensnotwendigen Handels befinden;
  • in Einrichtungen zur Religionsausübung;
  • in Alten- und Pflegeheimen sowie stationären Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe;
  • in Kranken- und Kuranstalten und sonstigen Orten, an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden;
  • in Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichten bei Parteienverkehr.

 

In den oben angeführten Bereichen gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske auch für Inhaber, Betreiber und Mitarbeiter bei unmittelbarem Kundenkontakt, sofern das Infektionsrisiko nicht durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen, wie beispielsweise Trenn- oder Plexiglaswände, minimiert werden kann.

Darüber hinaus wird empfohlen, auch in allen übrigen Verkehrsmitteln, Betriebsstätten und sonstigen Orten in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maske zu tragen.