© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr: Winter in Oberösterreich
Winter in Oberösterreich

Regeln für Verkehrsmittel

  • Bei der gemeinsamen Benutzung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben (z.B. Fahrgemeinschaften), ist eine FFP2-Maske zu tragen.
  • In Massenbeförderungsmitteln und in geschlossenen Räumen der zugehörigen Stationen, Bahnhöfe, Bahnsteige, Haltestellen etc. sowie in Taxis, taxiähnlichen Betrieben und Schülertransporten ist eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Die Benützung von Reisebussen und Ausflugsschiffen im Gelegenheitsverkehr ist nur mit einem 2G-Nachweis erlaubt und es ist in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Seil- und Zahnradbahnen dürfen von Personen, die die Seil- oder Zahnradbahn nicht zu beruflichen Zwecken oder zur Deckung notwendiger Grundbedürfnisse des täglichen Lebens benötigen, nur mit einem 2G-Nachweis benutzt werden. In geschlossenen oder abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln (Gondeln, Kabinen, abdeckbare Sesseln) sowie den dazugehörigen Stationen ist eine FFP2-Maske zu tragen.

 

Konkret gilt fürs Skifahren:

  • Seil- und Zahnradbahnen dürfen von Personen, die die Seil- oder Zahnradbahn nicht zu beruflichen Zwecken oder zur Deckung notwendiger Grundbedürfnisse des täglichen Lebens benötigen, nur mit einem 2G-Nachweis benutzt werden. In geschlossenen oder abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln (Gondeln, Kabinen, abdeckbare Sesseln) sowie den dazugehörigen Stationen ist eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder eines Mund-Nasen-Schutze gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr; ab dem vollendeten sechsten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr genügt auch ein Mund-Nasen-Schutz.
  • Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr benötigen keinen 2G-Nachweis.
  • Für nicht vollständig geimpfte und nicht genesene Kinder im schulpflichtigen Alter (von 12-15 Jahren, nach dem 31.08.2006 geboren) ist ein Corona-Testpass („Ninja-Pass“) bzw. der „Holiday-Ninja-Pass“einem 2G-Nachweis gleichgestellt. Der „Holiday-Ninja-Pass“ gilt sowohl für österreichische Schülerinnen und Schüler, als auch für schulpflichtige Urlaubsgäste aus dem Ausland. Es sind im Zeitraum von fünf Tagen drei Tests durchzuführen, wovon mindestens zwei Tests PCR-Tests sein müssen. Innerhalb dieser fünf Tage muss durchgehend ein gültiges negatives Testergebnis vorliegen (PCR-Tests gelten 72 Stunden, Antigen-Tests 48 Stunden). Mit diesem regelmäßigen Testrhythmus gilt der Testpass auch am sechsten und siebten Tag als 2G-Nachweis. Die Testergebnisse sind im „Holiday-Ninja-Pass“ einzutragen, die Testnachweise sind (analog oder digital) gemeinsam mit dem „Holiday-Ninja-Pass“ und einem Lichtbildausweis mitzuführen. Beispiele für Testrhythmen: Tag 1 Antigentest, Tag 2 und Tag 4 PCR-Test oder Tag 1 Antigen- + PCR-Test und Tag 3 PCR-Test oder Tag 1 (vor der Anreise) PCR-Test, Tag 4 Antigen-Test und Tag 5 PCR-Test. Der „Holiday-Ninja-Pass“ kann schon vor Reiseantritt heruntergeladen und ausgedruckt werden. Wir empfehlen, schon vor der Anreise ein negatives PCR-Testergebnis einzutragen, da dies beim Check-in in der Unterkunft benötigt wird (und nicht vollständig geimpfte sowie nicht genesene Kinder und Jugendliche schon bei der Einreise ein negatives PCR-Testergebnis benötigen).
  • Jugendliche über 15 Jahren (vor dem 01.09.2006 geboren) benötigen wie Erwachsene einen 2G-Nachweis.