© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Der Kalkalpenweg

Eine fast schon kitschige Wandertour: Der Kalkalpenweg im Südosten Oberösterreichs entführt Sie zu einer Wanderung auf malerischen Almen von einer Hütte zur nächsten. Sommerliches Almenglück wie aus dem Bilderbuch...

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Die Alm gehört zum Wandern wie die Butter auf das Brot. Sie verspricht Labung und Rast, ist vielleicht Zwischenstopp auf dem Weg zum Gipfel.

Der Kalkalpenweg ist insgesamt 150 Kilometer und elf Etappen lang. Vom Nationalpark Besucherzentrum Ennstal in Reichraming ausgehend führt er zuerst quer durch den Nationalpark Kalkalpen. Dort, wo das Reichraminger Hintergebirge und das Sengsengebirge aneinander stoßen, findet der Kalkalpenweg seine Route im Windischgarstner Tal. Man wandert in einem großen Bogen und lässt dabei keinen der großen Almböden unberührt: Den großen Almbalkon der Haller Mauern, wo etwa die Gowilalm einen grandiosen Ausblick bis weit ins Tote Gebirge hinein bietet. Die Wurzeralm hoch über Spital am Pyhrn gehört zu den ältesten bewirtschafteten Almgebieten. Der Weg hinunter ins Stodertal führt schließlich über Stationen wie die Dümlerhütte, die Zeller Hütte oder die urige Hütte der Steyrsbergerreith. All diese Almen und Hütten bieten dem Wanderer Stärkung und Rast. Sie sind aber auch Orte des Aufbruchs zum Gipfel. Sie hören auf Namen wie Kleiner Pyhrgas und Großer Pyhrgas oder Warscheneck und der Kalkalpenweg bietet anspruchsvollen Bergsteigern die Möglichkeit zu Abstechern mit Gipfelerlebnissen. Die Anstrengung lohnt sich. Und immerhin wartet am Ende des Weges immer wieder eine Hütte, in der es aus der Küche schon nach der verdienten Stärkung duftet.

© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Josipovix: Wandern auf der Wurzeralm beim Brunnsteinersee
Wandern auf der Wurzeralm beim Brunnsteinersee

Erfrischend natürlich
Pyhrn-Priel

Am Brunnsteinersee in der Pyhrn-Priel-Region, da schöpft Familie Jansenberger Kraft und tankt die Akkus auf. Dort genießen sie Familienzeit, die im hektischen Alltag oft viel zu kurz kommt. Da toben die Kinder im Wasser und da zeigt Papa Harald ihnen wie man am besten Steine springen lassen kann. Denn: Erlebnisse im Freien sind sein Job. Harald Jansenberger betreibt nämlich die örtliche Erlebnisagentur und kennt daher die schönsten und aufregendsten Ecken der Region. Ob Hochseilgarten, 3D Bogenschießen am Wurbauerkogel oder Hochseilgarten: Die Freiheit in der Natur zeigt der Familie tagtäglich, was wirklich wichtig ist im Leben.

Kontakt & Service

Tourismusverband Pyhrn-Priel
Bahnhofstraße 2
4580 Windischgarsten

+43 7562 5266-99
info@pyhrn-priel.net
www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at