Static Map

Stadtmuseum Wels - Minoriten / Archäologische Sammlung


Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren
Besondere Eigenschaften
für jedes Wetter geeignet
für Gruppen geeignet
Im ehemaligen Minoritenkloster befindet sich eine Ausstellung über die frühe Geschichte der Stadt Wels von der Jungsteinzeit bis zur Zeit der Bajuwaren. Besonderes Augenmerk wird auf die für Wels so bedeutende Römerzeit gelegt.

Die Ausstellungsstücke stammen durchwegs aus dem Welser Raum und umspannen einen Zeitraum von der Jungsteinzeit bis zum frühen Mittelalter. Den Beginn der Ausstellung bilden die konservierten Ausgrabungen unter der ehemaligen Minoritenkirche. Das Modell einer jungsteinzeitlichen Siedlung und Originalfundstücke veranschaulichen die urgeschichtliche Periode. Den Schwerpunkt der Ausstellung bildet die Römerzeit. Eine Zeitschiene von etwa 0 bis 500 n. Chr. gibt einen Überblick über die Ereignisse während der Römerzeit in Wels, im gesamten römischen Imperium und in gleichzeitigen Kulturen anderer Kontinente.

Ein computergestütztes Informationsystem und ein museumspädagigisches Programm gibt vor allem Schülern die Möglichkeit, selbstständig die Geschichte von Wels zu erarbeiten.

In einem eigenen Sonderausstellungstrakt, dem Schießerhofgebäude, werden regelmäßig zu verschiedenen kulturellen Bereichen Sonderausstellungen angeboten.

Das Welser Minoritenkloster wurde um 1280 von den Welser Polheimern gegründet. Etwa um 1300 erfolgte der Bau der Minoritenkirche, von der noch der Chor mit mächtigen Strebepfeilern und dem Kreuzrippengewölbe in seiner ursprünglichen Form erhalten ist.

Die Minoriten erhielten zahlreiche Schenkungen und testamentarische Zuwendungen von Welser Bürgern und Adeligen sowie von den Habsburgern. Als Gegenleistung verpflichteten sich die Minoriten, Gottesdienste, Andachten und Fürbitten abzuhalten.

Kontakt & Service

Stadtmuseum Wels - Minoriten / Archäologische Sammlung
Minoritenplatz 4
4600 Wels

Telefon: +43 7242 235-1346
Fax: +43 7242 235-7730
E-Mail: m@wels.gv.at
Web: www.wels.at

Ansprechperson
Frau Dr. Renate Miglbauer
Magistrat der Stadt Wels
Minoritengasse 5
4600 Wels

E-Mail: m@wels.gv.at
Web: www.wels.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Italienisch

Dienstag bis Freitag: 10:00-17:00 Uhr
Samstag: 14:00-17:00 Uhr
Sonn- und Feiertag: 10:00-16:00 Uhr

Montag (auch an Feiertagen) geschlossen!

Ruhetage

  • Montag

Allgemeine Preisinformation:

Erwachsene
Einzelpreis € 4,50
Gruppenpreis € 3,00

Kinder, Senioren, Studenten, Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener
Einzelpreis € 2,00
Gruppenpreis € 1,50

Familienkarte € 9,00

Führungen Stadtmuseum Wels
Anmeldung erforderlich
Dauer Gesamtführung: ca. 1,5 Stunden, auch Teilbereiche können gezeigt werden

Gruppe ab 20 Erwachsene € 2,50 p. P.
Einzelpersonen pauschal € 30,00
Schülergruppe ab 10 Personen € 2,50 p. P.
Kindergartengruppe kostenlos

Lage / Anreise

Erreichbarkeit/Anreise

Parken am Stadtplatz (gebührenpflichtig) oder am Messeparkplatz (gratis)

Eignung

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Angebote

Das neue Welser Erlebnis-Scheckheft des Tourismusverbandes Wels kombiniert 14 Leistungen in Wels und Umgebung zu einem bunten Mix,...
ab 19,90 €

Veranstaltungen

Veranstaltungsorte: Stadtmuseum Wels - Burg, Stadtmuseum Wels - Minoriten / Archäologische Sammlung
Nächster Termin: 01.10.2016, 18:00 - 23:00 Uhr
Die Welser Stadtmuseen Burg und Minoriten können an diesem Abend von 18.00 bis 23.00 Uhr bei frei...
Veranstaltungsort: Stadtmuseum Wels - Minoriten / Archäologische Sammlung
Nächster Termin: 04.12.2016, 19:00 - 22:00 Uhr
Schubertiade 2016. Schubert trifft Alphorn
Sehenswürdigkeiten
Wels

Im ehemaligen Minoritenkloster befindet sich eine Ausstellung über die frühe Geschichte der Stadt Wels von der Jungsteinzeit bis zur Zeit der Bajuwaren. Besonderes Augenmerk wird auf die für Wels so bedeutende Römerzeit gelegt. Die Ausstellungsstücke stammen...