© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Linz in Oberösterreich
Linz in Oberösterreich

Covid-19 und wie es die Eventbranche verändert

Welchen Einfluss hat COVID-19 auf Kundenbedürfnisse und -erwartungen in Bezug auf physische und virtuelle Events? Der Reed Exhibitions COVID-19 Customer Needs & Mindset Barometer gibt einen Einblick. 

Genau wie wir im Convention Bureau hat sich auch Reed Exhibitions im vergangenen Jahr mit dem Thema „Covid-19 und wie es die Eventbranche verändert“ auseinander gesetzt. Zum Start des Jahres 2021 veröffentlichten sie mit dem „Reed Exhibitions’ COVID-19 Customer Needs & Mindset Barometer“ das größte Forschungsprojekt, das das Unternehmen jemals durchgeführt hat. Die Ergebnisse sollen helfen, den Einfluss von COVID-19 auf Kundenbedürfnisse und -erwartungen in Bezug auf physische und virtuelle Events zu evaluieren.

Insgesamt nahmen knapp 3.000 Aussteller und über 9.000 Teilnehmer aus 201 Veranstaltungen und 17 Reed Exhibitions-Büros an der Umfrage* teil. Mit der weltweiten Analyse möchte Reed Exhibitions der Branche wertvolle Einblicke in die sich ändernden Kundenbedürfnisse geben um Dienstleistungen und Technologie dementsprechend weiterentwickeln und anpassen zu können.

 

    Unsere 5 Key Findings des Reed Barometers:

    • Die Pandemie hat insgesamt auch die Akzeptanz für digitale Tools gesteigert. Im Schnitt hatten Besucher im Juni 3,3 neue digitale Dienste ausprobiert, bis September waren es 3,5. Bei den Austellern stieg die Anzahl der getesteten digitalen Tools von 3,2 auf 3,6.

      Die Top 5 der digitalen Tools, die von Besuchern und Ausstellern ausprobiert wurden:
      • Videokonferenzen (62 %)
      • Online-Learning (41 %)
      • Messenger-Dienste (38 %)
      • Live-Broadcast am Handy (33 %)
      • Online-Shopping (33 %)
    • 59 % der Messe-Besucher geben an, dass sie sich wahrscheinlich für eine Online-Fachveranstaltung bzw. Online-Messe anmelden würden. Aussteller sind bei Online-Tools vorsichtiger als Besucher. Ihre Hauptbefürchtung besteht darin, dass potenzielle Besucher nicht an digitalen Veranstaltungen teilnehmen – eine Überzeugung, die von den Teilnehmerdaten jedoch nicht bestätigt wird.
    • Covid-19 hat den Wert persönlicher Veranstaltungen nicht gemindert. Während des gesamten Zeitraums der Umfrage ist die Bedeutung von Veranstaltungen sowohl für Aussteller als auch für Besucher gleich geblieben.
    • Die Attraktivität von Hybrid-Veranstaltungen, die für Besucher und Aussteller Kauf- und Verkaufsmöglichkeiten enthalten, nimmt zu. 44 % der Besucher finden die Idee derzeit ansprechend, bei den Ausstellern ist die Skepsis größer, trotzdem lehnen nur mehr 45 % der Aussteller Hybrid-Veranstaltungen dezidiert ab. Rund zwei Drittel der Aussteller erwarten, dass sie nach der Entwicklung eines Impfstoffs gleich viel oder sogar mehr für die Teilnahme an Präsenz-Messen ausgeben werden.
    • Was früher seitens Technik als „nice to have“ galt, ist mittlerweile zu einem absoluten Muss avanciert. 65 % der Besucher und 57 % der Aussteller glauben, dass der Trend zu digitalen Tools auch nach COVID-19 weiterhin für Veranstaltungen relevant sein wird. Kontaktlose Technologien (Visitenkarten, Zahlung, Badge, Info-Broschüre) werden von den Befragten als wichtiger Bestandteil für künftige physische Events angesehen.

     

    Das gesamte Whitepaper steht hier zum Download zur Verfügung.

     

    *Das COVID-19 Customer Needs and Mindset Barometer wurde vom Global Digital Insights-Team von Reed Exhibitions entwickelt und verwaltet und ist eine quantitative Online-Tracking-Umfrage, an der 2.863 Aussteller und 9.270 Teilnehmer in 201 Veranstaltungen und 17 Geschäftsbereichen teilnehmen (Australien, Brasilien, China, Deutschland, Indien, Italien, Mexiko, Naher Osten, Reed Expositions Frankreich, Reed MIDEM, Russland, Singapur, Südkorea, Thailand, Großbritannien, USA und Vietnam.) Die im Juni 2020 gestartete Umfrage wurde monatlich bis Oktober durchgeführt und wird ab November alle zwei Monate fortgesetzt.

    Kontakt & Service

    Convention Bureau Oberösterreich
    Freistädter Straße 119
    4041 Linz

    Telefon+43 732 7277-581
    E-Mailtagung@oberoesterreich.at