© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Linz in Oberösterreich
Linz in Oberösterreich
SucheSuchen
Schließen

Kooperationsworkshop der oberösterreichischen Tagungsbranche

Wie können wir uns noch stärker innerhalb der Veranstaltungsbranche vernetzen? Wie sprechen wir neue Kund:innen an? Und welche Lösungsansätze gibt es zum Thema Verfügbarkeit von Dienstleistern? Genau diese Fragen haben sich die Teilnehmer:innen des Kooperationsworkshops in der Nova Zone gestellt.

Als Netzwerkplattform für die Tagungsbranche in Oberösterreich organisierte das Convention Bureau am 1. September 2022 einen Kooperationsworkshop. Dort wurde mit einem hochkarätig besetzten Teilnehmerkreis bestehend aus Partner:innen, Entscheider:innen und Event-Dienstleister:innen aus den Bereichen Catering, Technik und Ausstattung daran gearbeitet, wie wir uns in Oberösterreich noch stärker vernetzen können.

Im ersten Teil des Workshops wurden drei Themenschwerpunkte „Kurzfristiges Buchungsverhalten“, „Verfügbarkeit von Dienstleistern“ und „Kundenakquise“ aktiv gemeinsam bearbeitet und Zukunftsansätze erarbeitet. Danach wurden die Ideen mit Inputs von oberösterreichischen Veranstaltungsplaner:innen im Rahmen einer Fishbowl-Diskussionsrunde ergänzt. Worauf kommt es den Veranstalter:innen bei einer Location an? Was schätzen sie besonders? Was wünschen sie sich von Dienstleister:innen?

Aus den Ideen und Vorschlägen wurden zum Schluss insgesamt sechs zentrale Erkenntnisse gewonnen. Sie reichen von der Erarbeitung einer Kongressförderung und Etablierung einer Kontaktstelle zur Förderabwicklung bei Stadt und Land, über die Attraktivierung des Stellenwerts von Arbeitsplätzen in der MICE-Branche bis zu öffentlichen Mobilitätslösungen für Veranstaltungen. Zwei weitere zentrale Erkenntnisse sind die Akquise von Neukunden vor allem in der jungen Zielgruppe und die Vernetzung innerhalb der Branche in Form von regelmäßigen Austauschformaten. In Bezug auf nachhaltige Events wurde die Schaffung einer Institution zur Lizenzierung bzw. Beratung und Unterstützung von Veranstalter:innen aufs Tableau gebracht. Diese sechs Punkte werden nun gemeinsam mit den Convention Bureau-Partnern und Workshop-Teilnehmer:innen priorisiert und dann in Zusammenarbeit mit relevanten Partnerinstitutionen weiterbearbeitet und vorangetrieben.

> Zum Ergebnisprotokoll <

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Vernetzung als zentraler Schlüssel

Bereits der Szenario Report des Convention Bureau Oberösterreich aus dem Jahr 2020 zeigte als zentrale Erkenntnis auf, dass Kooperationen und Netzwerke zukünftig an Bedeutung gewinnen werden. In den vergangenen Monaten wurde deutlich, dass durch die kurzfristigen Anfragen sowie die gute Buchungslage in Kombination mit der angespannten Personalsituation, die Abwicklung der Veranstaltungen unternehmensintern oft schwierig umzusetzen sind. Daher werden Kooperationen, Zusammenschlüsse und Netzwerke immer wichtiger.

Weiterführende Links:

Convention Bureau Oberösterreich