© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Pfarrkirche Jeging

Jeging, Oberösterreich, Österreich

Zur Geschichte:
Die Kirche ist dem Hl. Stefan geweiht und wird urkundlich erstmals im Jahr 735 erwähnt. In ihrer heutigen Gestalt dürfte sie um 1600 entstanden sein.
Jeging gehörte früher zur Pfarre Munderfing. Der alte Pfarrhof in Jeging war ein Edelsitz, ehe sich Schlossherr Heinrich von Jeging für ein Leben als Klosterbruder in Michaelbeuern entschied und sein Gut der Kirche schenkte. 1441 wurde der Pfarrsitz von Munderfing auf den einstigen Edelsitz nach Jeging verlegt, Anfang des 18. Jahrhunderts scheint Jeging als selbstständige Pfarre bzw. Gemeinde auf. Die Schule wurde in den Jahren 1860 und 1861 erbaut und dient heute als Pfarrhof. Im früheren Pfarrhof, also dem Edelsitz, ist heute das Gemeindeamt untergebracht.
Die Pfarre Jeging gehört zur Region Innviertel und untersteht dem Dekanat Mattighofen. Pfarrprovisor der Pfarre Jeging ist GR Josef Maier.
Der Sonntagsgottesdienst findet jeweils um 9.15 Uhr statt, (samstags um 19.30 Uhr).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Pfarrkirche Jeging
Jeging 6
5225 Jeging

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA