© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Martin Fickert: Tanner Moor in Liebenau
Tanner Moor in Liebenau im Morgenlicht
Suche
Suchen
Schließen

Dom vom Landl

Gaspoltshofen, Oberösterreich, Österreich

Eines der Wahrzeichen der Marktgemeinde Gaspoltshofen stellt sicher die Pfarrkirche zum Hl. Laurentius - auch bekannt unter dem Namen Dom vom Landl - dar.
 
Diese Kirche zeigt sich von außen mächtig und vornehm, die hochgezogenen Fenster lösen die Wucht der Fassaden wohltuend auf. Der 42 m hohe Turm wächst aus dem Gewölbe der Westfassade empor und wird von einer Kuppel gekrönt. Man hat freilich das Gefühl, dass er im Verhältnis zu dem mächtigen Bauwerk der Kirche etwas höher sein könnte.
 
Betritt man das Innere der Kirche, ist man beeindruckt von der Größe und Schönheit des Raumes. Die Kirche ist einschiffig, das Presbyterium abgesetzt. Das Schiff misst 22 Meter in der Länge, 12 Meter in der Breite und 19 Meter in der Höhe. Das Presbyterium hat eine Länge von 13,5 Meter und eine Breite von 8,50 Meter. Das Schiff wird überwölbt von zwei flachen Hängekuppeln. Mächtige Doppelpilaster tragen die Gewölbe. Das Presbyterium, das 1790 verlängert wurde, ist von einem Tonnengewölbe bedeckt. Die Wandvorlagen sind so mächtig, dass man beiderseits an ihnen Nischen für lebensgroße Figuren anlegen konnte. Sie teilen das Schiff in zwei große und ein schmales Mitteljoch, welche mit einem Gurtengewölbe überdeckt sind. Im Mitteljoch ist auf jeder Seite ein Portal. Ein Quergang verbindet beide miteinander. Der Länge nach ziehen sich drei Gänge durch das Schiff, ein breiter in der Mitte und je ein schmaler an den Seiten. Die hier nahe gerückten Wandpfeiler bilden eine Art innerer Vorhallen für die Seitentüren.
 
Die besondere Ausstattung des "Doms":
 
Die berühmte "Schiffskanzel" in der seltenen Form des Schiffes Petri, eine prächtige Rokoko-Kanzel
Das Hochaltarbild (Martyrium des Hl. Laurentius) von Frans de Neve (1689)
Vier stattliche Seitenaltäre (Altarbilder von Johann Georg Morzer)
Der gotische Taufstein (15. Jh.)
Die Sakristei mit erstaunlich großzügiger Ausstattung an Intarsienarbeiten (18. Jh.)
Ölbergnische an der Außenfront (19. Jh.)
Die Pirchner-Orgel (1995)

 Auf Wunsch kommentierte Kirchenführungen und kurze Orgelkonzerte für Reisegruppen! 

Samstag 19:30 Uhr
Sonntag 9:30 Uhr

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Dom vom Landl
Pfarrhofweg
4673 Gaspoltshofen

Telefon +43 7735 6862
Webwww.pfarre-gaspoltshofen.at
http://www.pfarre-gaspoltshofen.at

Ansprechperson
Pfarrer Paul Mutebi

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch