© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
SucheSuchen
Schließen

Naturschutzgebiet "Koaserin"

Heiligenberg, Oberösterreich, Österreich

Das Naturschutzgebiet liegt im Grenzgebiet der Gemeinden Heiligenberg, Peuerbach und Neukirchen am Walde.

Das Feuchtwiesengebiet "Koasarin" befindet sich entsprechend der naturräumlichen Gliederung Oberösterreichs im Inn- und Hausruckviertler Hügelland. Bei der Koasarin handelt es sich um den östlich der beidseitig bewaldeten Steilhänge entlang des Leithenbaches beginnenden, stark vernässten und periodisch überschwemmten Talboden des Leithenbaches zwischen der am Westende gelegenen Furthmühle und Schörgendorf im Osten.

Die vorrangige Bedeutung der Koasarin liegt in erster Linie im Lebensraum für die große Vielfalt der Vogelfauna. In Summe konnten 86 Vogelarten festgestellt werden, von denen etwa ein Drittel dieses Gebiet als Brutgebiet nutzt.

ganzjährig frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Naturschutzgebiet "Koaserin"
Kirchenplatz 7
4730 Heiligenberg

Telefon +43 7277 22930
Mobil +43 7277 229312
Fax +43 7277 22932
E-Mailgemeinde@heiligenberg.ooe.gv.at
Webwww.heiligenberg.at
Webnaturschutzbund-ooe.at/projekte-akt…
http://www.heiligenberg.at
http://naturschutzbund-ooe.at/projekte-aktionen/koaserin.html

Ansprechperson
Herr Josef Limberger
Naturschutzbund OÖ
Promenade 37
4020 Linz

Telefon +43 732 779279
E-Mailoberoesterreich@naturschutzbund.at
Webnaturschutzbund-ooe.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch