Winter in Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Europareservat Unterer Inn

Mining, Oberösterreich , Österreich

Ein besonderes Juwel des Innviertels ist das Europareservat Unterer Inn, wo sich mehr als 300 Vogelarten heimisch fühlen.
Das bayerisch-oberösterreichische Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzachmündung bis zur Mündung der Rott bei Neuhaus/Schärding. Es besteht aus Wasserflächen, Schlickbänken, Auwäldern und Inseln in einer Größe von 55.000 ha. Tauchen Sie ein ins intensive Naturerlebnis mit seiner vielfältigen Flora und Fauna. Dieses kleine Paradies ist bei über 300 verschiedenen Vogelarten beliebt, die das Feuchtgebiet zum Brüten, Überwintern oder als Rastplatz bei ihrem Flug in den Süden nutzen.  

Das Europareservat Unterer Inn zählt zu den wichtigsten Knotenpunkten im interkontinentalen Netzwerk der Lebensräume für Wasservögel. Zehntausende „Gefiederte“ aus aller Herren Länder kommen hier zusammen, bevor sie sich im Herbst auf den Weg in den wärmeren Süden machen oder im Frühjahr wieder in ihre Brutgebiete zurück kehren.

Bisher wurden rund 300 Vogelarten gezählt – also hat beinahe jede europäische Art schon mal hier Rast gemacht. Unter anderem auch Seltenheiten wie der Sumpfläufer, der Sanderling, Silber- und Seidenreiher oder der Nachtreiher.
Die Einen machen Rast, die Anderen nutzen das Europareservat als Lebensraum und Brutstätte.

Mit etwas Glück wird man Zeuge eines besonderen Schauspiels: Wenn ein Seeadler mit der beeindrukkenden Flügelspannweite von bis zu 2,5 Metern im Flug Jagd auf Fische macht. Denn seit 2008 ist ein Paar dieser faszinierenden Vögel ganzjährig am Unteren Inn anwesend und brütet auch hier.

Im Frühling ertönt ein vielstimmiges Konzert aus dem Schilfröhricht, von den Weidendschungeln der Inseln und den Auwäldern. Pirol, Blaukelchen,Sumpfrohrsänger, Schlag schwirl, Beutelmeise und Rohrschwirl stimmen in die Symphonie ein. Am Himmel ziehen Schwarzmilan, Wespenbussard und Rohrweihe ihre Kreise.

Prachtvoller Artenreichtum zeichnet das Europareservat in Hinblick auf Fauna und Flora aus. Etwa 800 Schmetterlingsarten wurden bereits bestimmt. Raritäten wie die Spanische Flagge, Trauermantel oder Schillerfalter flattern durch die Luft. Im Sonnenlicht ziehen blau und grün schimmernde Libellen ihre Kreise über den Altwässern.

An den Ufern tummeln sich geschützte Amphibien, wie Gelbbauchunke und Kamm-Molch. Sogar die sonst so seltene Äskulapnatter hat im Europareservat Unterer Inn ihr Quartier bezogen.
Des Nachts bevölkern unzählige Fledermäuse den Luftraum über den Auen.
Bei einer Nachtexkursion lässt sich vielleicht sogar das größte Nage tier Europas – der Biber – beobachten. Sehenswert sind die mächtigen Biberburgen. Sogar der Fischotter ist hier wieder
sesshaft geworden.

Im Frühling und Sommer bilden die unterschiedlichsten Pflanzen ein wahrhaft paradiesisches Ambiente.
Im Auwald blühen Blausternchen und gelbe Anemonen; die Haiminger Au scheint in einem Meer von Schneeglöckchen und Frühlingsknotenblumen zu ertrinken. Der Blutweiderich überzieht die Inseln mit einem purpurnen Schleier. Goldene Sumpfdotterblumen und wilde Reseden, Baldrian und seltene Orchideen, wie die Pyramiden-Hundswurz, verleihen den kilometerlangen Dämmen ein abwechslungsreiches Bild.

Das grenzüberschreitende Besucher-, Naturschutz- und Umweltbildungszentrum „Naturium am Inn“ ist Anlaufstelle für Besucher des Europareservates Unterer Inn. Im neu gestalteten Naturium Ering (ehem. Infozentrum) erfahren die Besucher Spannendes und Wissenswertes zu den Lebensräumen am Unteren Inn, zu den Auwäldern und Inseln im Fluss. Die Ausstellung im Schloss Frauenstein lockt mit interaktiven Infos zur Vogelwelt und Flussdynamik am Unteren Inn – inklusive herrlichem Ausblick auf die Stauseeinseln.
Ausgehend vom Naturium Ering lassen sich auf geführten Wanderungen zum Inn und in die Auwälder die heimische Tier- und Pflanzenwelt direkt vor Ort erleben. Außerdem bekommen Sie hier kostenlose Infomaterialien und weitere Ausflugstipps.

Infos zu Öffnungszeiten und Führungen:
Naturium am Inn · Innwerkstr. 15 · D-94140 Ering
Tel.: +49 (0) 8573-1360
www.naturium-am-inn.eu · naturium@rottal-inn.de

Für ein Natur- und Kulturerlebnis mit allen Sinnen im Europareservat empfehlen wir Erlebniswanderungen mit Natur- und Landschaftsführern. Aus dem vielfältigen Angebot der von der Akademie für Natur- und Landschaftspflege ausgebildeten Spezialisten können
Sie sich das Passende auswählen: von der Sagenwanderung bis zum Kräuterspaziergang, von der Fachexkursion bis hin zum Kinderprogramm.
Kontakt und Infos über die Tourist-Informationen.




Öffnungszeiten werden geladen ...

jederzeit

Erreichbarkeit / Anreise

Das bayerisch-oberösterreichische Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzachmündung bis zur Mündung der Rott bei Neuhaus/Schärding

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Anmeldung unter 07758-301 77 oder brigitte.gaisboeck@gmx.at

Zahlungs-Möglichkeiten
Sonstige Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Europareservat Unterer Inn
Ering-Frauenstein
4962 Mining

+49 8573 1360
info@innviertel-tourismus.at
www.naturium-am-inn.eu/
www.innviertel-tourismus.at
https://www.naturium-am-inn.eu/
https://www.innviertel-tourismus.at

Ansprechperson
Frau Claudia Schmidt
Naturium am Inn
4962 Mining

+49 8573 1360
naturium@rottal-inn.de
www.naturium-am-inn.eu/

Rechtliche Kontaktdaten

Europareservat Unterer Inn
Innwerkstraße 15
DE-94140 Ering
naturium@rottal-inn.de
https://www.naturium-am-inn.eu/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA