Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kunstsammlungen des Stiftes

Kremsmünster, Oberösterreich, Österreich

Kremsmünster wurde als eine der frühesten Klostergründungen auf österreichischem Boden 777 vom Bayernherzog Tassilo III. gestiftet.

Der Legende nach an jenem Ort, an dem ein Sohn Tassilos, Gunther, bei einem Jagdunfall den Tod fand. Durch die Neubauten im 17. und 18. Jahrhundert zählt Kremsmünster zu den bedeutendsten barocken Klosteranlagen Österreichs.

Seine überaus reichen Kunstsammlungen bergen zum Teil Werke von Weltruf: Tassilokelch, Tassiloleuchter, Codex Millenarius, europäische Malerei des 15. bis 19. Jahrhunderts, Rüstkammer, Kunst- und Wunderkammer, Bibliothek.

Die Sternwarte wurde 1748-1758 als klösterliche Forschungsstätte für Naturwissenschaften und als Universalmuseum errichtet. Sie bietet in ihren reichen Schauräumen einen einzigartigen Einblick in die geschichtliche Entwicklung und die Sammeltätigkeit der Naturwissenschaften über einen Zeitraum von fast einem Vierteljahrtausend. Zu besichtigen sind sechs Kabinette: Geologie und Paläontologie, Mineralogie, Physik, Zoologie und Botanik (u. a. eine Xylothek), Völkerkunde, Astronomie).

Stellen Sie Ihr individuelles Programm zusammen!

Führungen

Kunstsammlungen
Jänner bis März: 11, 14 und 15:30 Uhr (Montag keine Führungen)
April bis Oktober: 10, 11, 14, 15, 16 Uhr (täglich)

Erreichbarkeit / Anreise

Anreise mit dem PKW:
von Wien: A1 bis Haag, über Steyr nach Bad Hall 
von Salzburg: A1 bis Sattledt, dann B122 Richtung Kremsmünster
von Passau/Graz: A9 bis Sattledt, dann B122 Richtung Kremsmünster

Anreise mit der Bahn:
Linz - Kremsmünster mit der Pyhrnbahn Richtung Selzthal, Fahrtdauer ca. 30 Min. 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • WC-Anlage
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
Sonstige besondere Eignungen

Gruppen, Senioren, Kunst- und Kulturinteressierte

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Kunstsammlungen des Stiftes
Stift 1
4550 Kremsmünster

+43 7583 52750
stift@kremsmuenster.at
www.stift-kremsmuenster.at/
http://www.stift-kremsmuenster.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch
Italienisch

powered by TOURDATA