©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Josef-Krempl-Denkmal

Taufkirchen an der Trattnach, Oberösterreich, Österreich

Der Mundartdichter Josef Krempl wurde am 11. Februar 1862 in Obertrattnach geboren, und besuchte in Gaspoltshofen die Volksschule. Nachdem er in Steyr als Maler arbeitete, unternahm er Reisen nach Deutschland, Frankreich und in die Schweiz. Ab dem Jahre 1894 arbeitete Krempl in der Waffenfabrik Steyr und lebte dann in Linz als Schriftsteller. Hier gibt er 1908 den "Deutschen Humor" heraus. Ab 1909 lebt Josef Krempl teils in Graz, teils in Wien und stirbt 1914 schließlich völlig verarmt in Wien.

Sein Werk umfasst vier Gedichtsammlungen in Mundart, ein Prosa-Gedicht sowie drei Bände "Studien aus dem oö. Volksleben".

1980 hat man an seinem Geburtshaus einen Gedenkstein aufgestellt, der vom Bildhauer Josef Furthner geschaffen wurde. Zudem hat seine Heimatgemeinde an der Fassade des neuen Volksschulgebäudes in Taufkirchen ein Sgraffito mit dem Bildnis Josef Krempls anbringen lassen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Josef-Krempl-Denkmal
Taufkirchen 44
4715 Taufkirchen an der Trattnach

+43 7734 4010
+43 7734 2856
gemeinde@taufkirchen-trattnach.ooe.gv.at

Ansprechperson
Gemeindeamt Taufkirchen

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA