Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Naturschutzgebiet Irrsee Nordmoor

Oberhofen am Irrsee, Oberösterreich, Österreich

Refugium für Wiesenbrüter

Achtung - bitte betreten Sie auf keinen Fall die Wiesenflächen, da Sie dadurch die Vögel in Ihrem Brutvorgang stören könnten. Falls Sie einen Hund dabei haben, nehmen Sie Ihn in der Nähe der sensiblen Flächen bitte an die Leine.

Bei diesem Naturschutzgebiet handel es sich um Verlandungsmoor mit äußerst seltenen Pflanzen wie zB verschiedenen Seggen-Arten und dem Fieberklee. Des weiteren stellen die Irrsee-Moore eines der letzten Rückzugsgebiete für Wiesenbrüter in ganz Oberösterreich dar. Mit etwas Glück können Sie folgende seltenen Vögel beobachten:

- Großer Brachvogel - ein etwa hühnergroßer Vogel mit langen Beinen und Schnabel der auch auf dem Wappen der Gemeinde Oberhofen am Irrsee abgebildet ist. Achten Sie auf ungewöhnliche Flötentöne - den Ruf des Großen Brachvogels. Dieser wird vor allem beim Auffliegen ausgestoßen.

- Wachtelkönig - ein schwer zu entdeckender Rallenvogel - auch hier achten Sie bitte auf den ungewöhnlichen Ruf, vor allem in der Dämmerung

- Kiebitz - ein schwarz-weißer, krähengroßer Vogel, der mit spektakulären Flugeinlagen begeistert

- Bekassine - der Flug der Bekassine wird von einem ziegenartigen Meckern begleitet, welches jedoch keine Rufe sind, sondern durch das Federkleid erzeugt wird

- Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Wiesenpieper, Feldschwirl, Rohrammer - unscheinbare, etwa sperlingsgroße Singvögel, die in unseren Breiten leider sehr selten geworden sind.


ganzjährig

Erreichbarkeit / Anreise

Über die Ortschaft Laiter Richtung Irrsee-Westufer

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Naturschutzgebiet Irrsee Nordmoor
Oberhofen
4894 Oberhofen am Irrsee

+43 6213 8215
gemeinde@oberhofen-irrsee.ooe.gv.at
www.oberhofen-irrsee.at
http://www.oberhofen-irrsee.at

Ansprechperson

Amt der oberösterreichischen Landesregierung
Bahnhofstraße 1
4020 Linz

+43 732 7720
michael.brands@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA