Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Familie Steinbock, Herzkorn

Sankt Agatha, Oberösterreich, Österreich

Urgetreide aus Bio-Landwirtschaft

Ein kleines Korn vereint in sich die Kraft von Sonne und Erde. „Herzkorn“ nennen Ignaz und Petra Steinbock die Entdeckung, die sie für ihre Bio-Landwirtschaft in St. Agatha gemacht haben. Eigentlich war der Betrieb der Steinbocks auf Bio-Milch spezialisiert. Das war bis zu jenem Tag so, an dem das Herzkorn in das Leben der Bauernfamilie trat. Es gehört zu den Urgetreiden und stammt ursprünglich aus Afrika und Asien. Zu seinen engen Verwandten gehören Dinkel und nicht zuletzt Kamut, das als das „Korn der Pharaonen“ zu einiger Popularität gelangte. Die Steinbocks wurden auf dieses alte Getreide aufmerksam, gaben ihm den Markennamen „Herzkorn“ und sind überzeugt davon, dass dieses alte Getreide positiv auf den menschlichen Körper wirkt. Seine charakteristische Farbe erhält es durch die enthaltenen Anthocyane. Sie sollen eigentlich die Pflanze vor dem starken UV-Licht der Sonne schützen. Sie haben aber den angenehmen Nebeneffekt, dass sie im menschlichen Körper auf die Jagd nach
reaktiven Sauerstoff- und Stickstoffmolekülen gehen und damit der Schädigung von Erbgut und Proteinen vorbeugen. Genau genommen hat die Familie Steinbock ein gesundes Kraftwerk in Form eines kleinen Kornes als Basis für zahlreiche Lebensmittel wiederentdeckt.

Ruhetage
  • Samstag
  • Sonntag
  • Feiertag
Erreichbarkeit / Anreise

Freiling 8, 4084 St. Agatha

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Familie Steinbock, Herzkorn
Freiling 8
4084 Sankt Agatha

+43 7277 8880
ignaz.steinbock@aon.at
www.herzkorn.at
http://www.herzkorn.at

Ansprechperson
Herr Ignaz Steinbock
Freiling 8
4084 Sankt Agatha

+43 7277 8880
ignaz.steinbock@aon.at
www.herzkorn.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA