Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Fischer-Bildstock

Tiefgraben am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

​Einer der ältesten Bildstöcke in der Region steht hier in Tiefgraben etwas abseits vom Konradweg an der Grenze zu Innerschwand. 

Die Granitsäule trägt die Inschrift HGL 1738. Ursprünglich stand der Stein im unteren Mühlviertel, wo er im Zuge der Straßenerweiterung weg musste. Herr DI Fischers Vater rettete ihn und brachte den Bildstock zu seinem Zweitwohnsitz ins Mondseeland.

In den vier Nischen waren Gemälde angebracht, Darstellungen von Maria mit dem Jesuskind,  der Heiligen Dreifaltigkeit, des heiligen Franziskus und des heiligen Florian. Witterungseinflüsse setzten im Laufe der Jahre den Bildern sehr zu. Herrn DI Fischer, der dieses Zeichen unserer christlich-abendländischen Kultur sehr schätzt, war es ein großes Anliegen, es in der ursprünglichen Form und Gestaltung zu erhalten. Er brachte daher die vorhandenen Bildreste zu Papier, ließ Kupferbleche für die Nischen anfertigen und  bat eine gute Freundin der Familie, die Künstlerin Helga Arnold aus Wilhering (Hitzing), die Bilder auf die vorgeformten Bleche zu malen. Die Säule, deren Fundament schon stark nachgegeben hatte, wurde wieder in die richtige Position gebracht. 2007 konnten die neuen Bilder angebracht werden. Die leuchtenden Farben der Acrylgemälde zieren nun diesen alten Stein im Eingangsbereich zum Sommerdomizil des Ehepaars Fischer, die ihn sehr schätzen und liebevoll pflegen.
Ein ähnlicher Bildstock – die Burgfriedsäule –in Bad Leonfelden wurden urkundlich 1516 zur Begrenzung der Gerichtsbarkeit errichtet. Sie steht unter Denkmalschutz. 

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Fischer-Bildstock
Am See 86
5310 Tiefgraben am Mondsee

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA