Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Strobl-Kapelle

Innerschwand am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

​Der Erzählung nach reicht der Bau der Kapelle in eine Zeit zurück, in der es besonders viele Gewitter mit Hagelschlag gab. Wann das war, ist nicht bekannt.

​Auch aus der Strobl-Kapelle wurden die Heiligenfiguren gestohlen. 2 Engel waren übrig und konnten von Christine Edtmayer renoviert werden. Verschwunden waren eines Tages die Statuen des hl. Leonhard und des hl. Florian, der hl. Barbara, eine Christusfigur an der Geißelsäule und die Altöttinger Muttergottes-Statue.
Als die Kapelle um das Jahr 2000 zu sanieren war, halfen alle Nachbarn bei der Arbeit. Pfarrer Edlinger weihte 2001 die neue Kapelle ein.
Ersatz für die entwendete Altöttinger-Madonna wurde eine nicht ganz so wertvolle Figur, die von Frau Christine Edtmayer festlich gekleidet wurde. Dahinter legte sie einen Stein, den sie von einer knapp vorher durchgeführten Reise aus Jerusalem mitgebracht hatte.

Jedes Jahr am Schauerfreitag – Freitag nach Christi Himmelfahrt - gehen die Bewohner des Gebietes von Höllenstein mit Freunden von der Strobl-Kapelle aus betend zur Konradkapelle, wo an diesem Tag die hl. Messe gefeiert wird.

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Strobl-Kapelle
Konradweg 4
5311 Innerschwand am Mondsee

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA