Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Franner-Marterl

St. Lorenz am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

Hubert Ehrschwendtner entdeckte im August 2016 bei einem seiner Jagdausflüge am Fuße des Schobers fernab von jedem Weg diesen kaum lesbaren Rest eines Marterls an einem Baum und wollte Näheres darüber erfahren.

Die Nachforschung ergaben: Josef Franner wurde am 20. Juli 1907 in Groß-Schweinbarth, Bezirk Korneuburg geboren, war ledig und arbeitete 1934 als Malergehilfe in Mondsee. Er wohnte damals in Mondsee 242, heute Herzog Odilo-Straße 38 – Steinkoglerhaus. In den 30er Jahren hatte die damalige Besitzerin nach dem frühen Tod ihres Mannes eine Handwerkerherberge eingerichtet, um finanziell über die Runden zu kommen. Auch die Gemeinde leistete zu der Zeit einen Beitrag für die Unterbringung. Was am 14. Dezember 1934 genau passiert ist und weshalb Herr Franner in dieser unwegsamen Gegend unterwegs war, wird wohl nicht mehr geklärt werden können.
Die Eintragung im Totenbuch besagt: Josef Frauner, gestorben am 14. 12. 1934 um ½ 4 Uhr, abgestürzt, am Transport gestorben, Beerdigung am 17. 12. 1934.
Dass bei der Eintragung ein Schreibfehler passiert ist, konnte geklärt werden. Der richtige Name ist Franner.

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Franner-Marterl
Wald
5310 St. Lorenz am Mondsee

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA