Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Granitzer-Marterl

St. Lorenz am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

Josef Granitzer wuchs am Bauernhof seiner Eltern in Großkirchheim Döllach - Kärnten (heute Göritz) auf.

Er war als Hoferbe vorgesehen. Um Geld zu verdienen, nahm er verschiedene Gelegenheitsarbeiten an. So wurde er von einer Firma angeheuert, bei Felsputzarbeiten an der Straße zwischen Plomberg und Scharfling mitzuhelfen. Am 11. Oktober 1984 stolperte er über einen Schlauch und stürzte auf die Straße. Josef Granitzer starb – erst 22 Jahre alt - an den Folgen des Unfalls.

Die Familie veranlasste die Errichtung eines Marterls, das von einem einheimischen Tischler angefertigt wurde. Nur selten konnten Verwandte zur Unglücksstelle kommen. August  Meindl bemerkte vor Jahren, dass das Marterl repariert werden musste. Er nahm Kontakt mit der Familie auf und machte sich mit deren Einverständnis an die Arbeit. Am 19. März 2006 stellte er das renovierte Marterl an der Unglücksstelle wieder auf.

Im Oktober 2014 gelang es durch die Mithilfe von Gemeindebediensteten in Großkirchheim  Verwandte von Josef Granitzer ausfindig zu machen. Wenig später war eine Schwester des Verunglückten anlässlich eines Vereinsausfluges in der Gegend. Sie besuchte nicht nur das Marterl sondern konnte auch Herrn August Meindl treffen, der sich sehr freute, Angehörige von einem von ihm reparierten Kleindenkmal kennenzulernen.

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Granitzer-Marterl
B154
5310 St. Lorenz am Mondsee

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA