Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Mayr-Marterl

St. Gilgen, Salzburg, Österreich

​Josef Mayr verunglückte hier am 28. April 1968 tödlich. 

​Auf Wunsch seiner Eltern sollte ein Naturstein an diesen Autounfall erinnern. Gemeinsam mit Steinmetzmeister Anton Meindl fanden sie am Fuße der Drachenwand den passenden Stein, der seither als Gedenkstein an der Stelle des tragischen Ereignisses steht. Die Mahnung zur Vorsicht hat nicht alle Verkehrsteilnehmer erreicht. Mehrmals wurde der Stein durch Unfälle umgestoßen und beschädigt. Immer wieder gelang es jedoch, ihn zu reparieren und aufzustellen, wenngleich inzwischen auch eine Verstärkung an der Rückseite angebracht werden musste.
Als das Unglück geschah hatte Josef Mayr Vergissmeinnicht bei sich. In Erinnerung daran streute seine Mutter Vergissmeinnichtsamen beim Gedenkstein aus. Im Laufe der Jahre vermehrten sich diese, sodass der Stein im Frühjahr von unzähligen blauen Blüten umgeben ist.
Der Bruder des Verunglückten, Anton Mayr, pflegt aufmerksam die Gedenkstätte an der Scharfling-Passstraße.

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Mayr-Marterl
Scharflingpassstraße
5310 St. Gilgen

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA