© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Meteoritendenkmal

Prambachkirchen, Oberösterreich, Österreich

Im Jahre 1932 stand Prambachkirchen im Mittelpunkt des Interesses unseres Heimatlandes und der Fachwelt. Am 5. November, wenige Minuten vor 22.00 Uhr, wurde die Ortschaft Obergallsbach Schauplatz eines seltenen Naturereignisses: Auf einem Acker in dieser Ortschaft ging ein 2.125 g schwerer Steinmeteorit (Chondrit) nieder.



Obwohl täglich ungefähr 1.000 bis 10.000 Tonnen exterrischer Materialteilchen auf die Erde fallen, ist dieser Fund eines Meteoriten noch immer eine Seltenheit.

Aus Österreich sind bis jetzt nur fünf Meteoritenfunde bekannt geworden. Dank der guten Beobachtungen von Augenzeugen konnte der Meteorit bereits am nächsten Tag auf einem Feld in nur 23 Zentimeter Tiefe gefunden werden.



Aufgrund vieler Beobachtungen konnte später seine Flugbahn genau rekonstruiert werden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Meteoritendenkmal
Prof.-Anton-Lutz-Weg 1
4731 Prambachkirchen

powered by TOURDATA