Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Fischlhamerau

Fischlham, Oberösterreich, Österreich

Südlich von Wels, nicht weit von der Mündung der Alm entfernt, dehnt sich eine der letzten naturnahen Auen der Unteren Traun aus. In der Fischlhamer Au hat sich, wie ein Relikt vergangener Zeiten, ein System an Teichen und Tümpeln erhalten, das vom hoch liegenden Grundwasserniveau versorgt wird.

Wer durch die Fischlhamer Au wandert, entdeckt hier ein weit verzweigtes Ausystem am Rand eines Flusses, wie es früher weit verbreitet war. Der Auwald ist heute ein selten gewordenes Ökosystem, das vor allem durch seinen enormen Reichtum an Amphibien – Lurche, Molche, Frösche und Kröten – herausragt. Sie finden in den Altwassergräben, Tümpeln und Weihern einen selten gewordenen natürlichen Lebensraum. Ein beliebtes Ziel bei Ausflüglern und Wanderern ist der sogenannte „Entenstein“, ein bewachsener Konglomeratfelsen, der vermutlich vor langer Zeit bereits aus dem die Fischlhamer Au begrenzenden Hangbereich herausgebrochen und abgestürzt ist.

  • frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Mit Kind geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Fischlhamerau
Fischlhamerau
4652 Fischlham

Ansprechperson

Gemeinde Fischlham
Thalheimerstraße 5
4652 Fischlham

+43 7241 2203
gemeinde@fischlham.ooe.gv.at
www.fischlham.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA