Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Silberlinde

Bad Hall, Oberösterreich , Österreich

Lat. Name: Tilia tomentosa

Gepflanzt um 1970
Familie: Malvengewächse
Herkunft: Sie kommt aus Südosteuropa, die natürliche Ausbreitung ist von der Ukraine bis Kleinasien.
Sommergrüner stattlicher Baum bis etwa 30 Meter Höhe.
Blätter sind schief-herzförmig mit scharf gesägtem Blattrand, die Unterseite ist silbern weißfilzig, deshalb wird sie als Silber-Linde bezeichnet im Gegensatz zur Sommer- und Winterlinde mit grünen Blättern.
Der lateinische Name "Tilia" wird abgeleitet vom Wort „Flügel“, was sich auf das Aussehen des Blütendeckblattes bezieht. Außerdem ist das Wort Linde verwandt mit dem lateinischen "lentus", zu Deutsch "lind" für weich, biegsam und zäh.
Tausende Flur- und Ortsnamen erinnern an die Linden. Oft findet man Flurdenkmäler wie Kreuze, Grenzsteine oder Kapellen in der Nähe von mächtigen Linden.
Linden im Volksliedgut:
 
Im Lied „Am Brunnen vor dem Tore“ (Text von Wilhelm Müller und Melodie von Franz Schubert) heißt es:
Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum:
ich träumt in seinem Schatten so manchen süßen Traum;
ich schnitt in seine Rinde so manches liebe Wort;
es zog in Freud und Leide zu ihm mich immer fort.
 
In der ersten Strophe des bekannten deutschen Volksliedes „Kein schöner Land“ in dieser Zeit wird die Linde als Treffpunkt erwähnt:
 
Kein schöner Land in dieser Zeit,
als hier das uns're weit und breit.
Wo wir uns finden
wohl unter Linden
zur Abendzeit.

Öffnungszeiten werden geladen ...

  • täglich geöffnet
  • frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Silberlinde
Im Kurpark
4540 Bad Hall

+43 7258 7200
info@badhall.at

Ansprechperson

Tourismusverband Bad Hall

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA