Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Warscheneck-Süd-Wurzeralm

Spital am Pyhrn, Oberösterreich , Österreich

Im Naturschutzgebiet Warscheneck Süd – Wurzeralm liegen die Nieder- und Hochmoorflächen des Teichlbodens ebenso wie die Almflächen der Stubwiesalm, der Weierbauernalm und der Zickalm.

Umrahmt ist dieses alpine Landschaftsjuwel von der Roten Wand, dem Stubwieswipfel und dem Schwarzeck. Im Norden erhebt sich der Seespitz. Inmitten dieser Berge liegt der Teichlboden. Er ist der Überrest eines Sees, der in einer Mulde über wasserundurchlässigen Bodenschichten entstand. Ein See, der letztlich verlandete und sich in ein Hochmoor verwandelte. Zwei solcher Moore, die Filzmöser, sind noch heute zu erkennen. Einzig Latschen können auf diesem kargen, an Nährstoffen armen Grund gedeihen. In unmittelbarer Nachbarschaft dazu liegen die Almgebiete der Wurzeralm, die traditionell für die Weidewirtschaft genutzt werden. Vom Brunnsteinersee her kommend mäandert die Teichl durch diese Landschaft auf dem Weg zum Teichlschwund, wo sie gurgelnd im Berg verschwindet. Erst unterhalb der Wurzeralm, im Talboden bei Spital am Pyhrn, kommt sie wieder an die Oberfläche. Nahe der Talstation der Standseilbahn hat sie in einer großen Quelle ihren zweiten Ursprung. Die gesamte Umgebung von Warscheneck und Wurzeralm ist ein beliebtes Wandergebiet und hervorragend mit Wegen erschlossen. Besonders empfehlenswert für Natur-Entdecker ist der Themen-Rundwandereweg „2 Millionen Jahre in 2 Stunden“ zur Entstehung des Gebirges und der heutigen Landschaft.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Warscheneck-Süd-Wurzeralm
Spital am Pyhrn
4582 Spital am Pyhrn

Ansprechperson

Gemeinde Spital am Pyhrn
Stiftplatz 7
4582 Spital am Pyhrn

+43 7563 255
gemeinde@spital-pyhrn.ooe.gv.at
www.oberoesterreich.at/spital.pyhrn

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA