©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Aussichtswarte "SternGartl Blick"

Reichenau im Mühlkreis, Oberösterreich, Österreich

Die Aussichtswarte „SternGartl-Blick“ wurde dann im Sommer 2000 von der Gemeinde Haibach unter Bürgermeister Josef Reingruber errichtet.
Die Errichtung der Aussichtswarte SternGartl Blick eröffnet bei schönem Wetter einen Blick weit über das Bundesland Oberösterreich hinaus.
 
Im nordwestlichen Teil liegt das SternGartl mit den Gemeinden Reichenau, Ottenschlag, Schenkenfelden, Bad Leonfelden, Reichenthal, Vorderweißenbach, Schönegg, Afiesl, Oberneukirchen, Zwettl, Sonnberg und Hellmonsödt dem Turm zu Füßen. Ausgeweitet wird dieser Blick im Hintergrund durch die riesigen Waldgebiete des Böhmerwaldes hinein nach Tschechien.
 
Im Westen erhebt sich über das große Waldgebiet des Breitlusser Waldes, welches sich im Besitz des Fürst Starhemberg befindet, die jüngste SternGartl Gemeinde Kirchschlag mit ihrer höchsten Erhebung, dem Breitenstein. Bei Schönwetter und Föhn weitet sich der Blick über das Dachsteinmassiv bis in das Salzkammergut und dem Pyhrn-Prielgebiet.
 
Südöstlich der Aussichtswarte dominiert der Blick in das Voralpengebiet, die Linz-Enns Platte mit Donau sowie der weithin sichtbaren Westautobahn und dem so genannten Strengberg sowie im Hintergrund mit der Dominanz des Ötschers.
 
Östlich blickt man über Alberndorf, Pregarten und Wartberg in die Ebene des Marchlandes. Bei schöner Fernsicht erscheinen am Osthorizont die Berge des Schneeberglandes. Nordöstlich schließt sich mit dem Ausblick auf den Wallfahrtsort St. Leonhard bei Freistadt und dem Blick auf dem Viehberg bei Sandl wieder der Kreis.
Mittels einer zwei Meter langen färbigen Alutafel wird der Blick in das Alpenvorland mittels Panoramabild auch dem tatsächlichen Bild in der Natur dargestellt, zum anderen gibt es auf einer Tischkarte eine Ergänzung aller sichtbaren Orte und größeren Erhebungen die bis nach Tschechien reichen.

  • täglich geöffnet
  • frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Aussichtswarte "SternGartl Blick"
Marktplatz 2
4204 Reichenau im Mühlkreis

+43 721 8255
gemeindeamt@haibach.at
www.haibach.at/
http://www.haibach.at/

Ansprechperson

Gemeinde Haibach im Mühlkreis
Marktplatz 2
4204 Reichenau im Mühlkreis

+43 721 8255
gemeindeamt@haibach.at
www.haibach.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA