©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Natternbach-Ursprung

Natternbach, Oberösterreich, Österreich

Natternbach-Ursprung

Inmitten eines Hochwaldes in Norden des Gemeindegebietes, unweit des Naturdenkmales Jungfraustein, entspringt direkt aus dem Waldboden der Natternbach. Von der kristallklaren Ursprungsquelle, die von allerhand Pflanzen und Kräutern umwachsen ist, nimmt der Natternbach seinen Lauf in den rd. 6 Kilometer entfernten Ort, dem er vor Hunderten von Jahren seinen Namen gab. Frühere Bezeichnungen waren „Norderenbah“, „Nodernbach“ (abgeleitet von der Bach aus dem Norden)“ bis sich schließlich der heutige Name „Natternbach“ verfestigte. Der Natternbach mündet kurz nach der Gemeindegrenze im Süden in den Leithenbach, von dort fließt sein Wasser über die Aschach in die Donau und schließlich nach rd. 2500 Kilometern in das Schwarze Meer.
Auf einer Holzbrücke direkt über dem Natternbach-Ursprung kann der Lauf des Wassers verfolgt werden. Ein gemütlicher Rastplatz lädt zum Verweilen ein.

  • frei zugänglich

Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
Autobahn A8 bis Ausfahrt Pichl bei Wels. Anschließend weiter über Grieskirchen und Peuerbach.

per Bahn:
Über den 7 km entfernten Bahnhof Peuerbach zu erreichen.

mit dem Flugzeug:
Flughafen Linz, Salzburg und München

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (6 - 14 Jahre)
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Natternbach-Ursprung
Eck
4723 Natternbach

+43 7278 8255 - 13
+43 7278 8255 - 2
tourismus@natternbach.ooe.gv.at
www.natternbach.at
http://www.natternbach.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA